Zum Inhalt springen

Nati-Coach Fischer verrät Josi spielte im WM-Final mit gebrochener Hand

Im «sportpanorma» sprach Patrick Fischer über die grosse Opferbereitschaft der Silberhelden und die Ziele in der Zukunft.

Roman Josi und Nati-Coach Patrick Fischer.
Legende: Lief im WM-Final verletzt auf Roman Josi. Keystone

«Wir mussten mit Nashville abklären, ob Roman Josi im WM-Final überhaupt spielen darf», erzählte Patrick Fischer 2 Wochen nach dem Showdown in Kopenhagen im «sportpanorama». Josi hatte sich im Halbfinal gegen Kanada (3:2-Sieg) die Hand gebrochen. Die Predators erteilten dem Verteidiger dann aber grünes Licht für das Spiel gegen Schweden.

Diese Jungs geben alles für ihr Land.
Autor: Patrick Fischer

Auch Simon Moser sei mit einem gebrochenen Finger in den Final gestiegen, sagte der Nati-Coach weiter. Zudem hätten auch viele andere Spieler mit kleineren Blessuren zu kämpfen gehabt. «Das ist Eishockey. Die Jungs geben alles für ihr Land», so Fischer.

Legende: Video Fischer über die Wichtigkeit der NHL-Schweizer abspielen. Laufzeit 2:04 Minuten.
Vom 03.06.2018.

Besonders die Schweizer NHL-Spieler lobt der 42-jährige Trainer ausdrücklich. Nach einer langen Saison in Nordamerika noch an die WM nach Europa zu reisen und für die Schweiz zu spielen, sei sensationell. «So hat niemand mehr eine Ausrede, nicht zur Nati zu stossen.»

Der Viertelfinal ist ein gutes Minimal-Ziel. Dann ist alles möglich.

Bevor die Vorbereitungen auf die kommenden Aufgaben der Hockey-Nati anstehen, reist Fischer ins Amazonas-Gebiet, um Kraft zu tanken. Seine sportlichen Ziele für die Zukunft sind klar: «Wir wollen uns vom Mittelmass absetzen, indem wir gegen die grossen Nationen nicht mauern sondern unser offensives Spiel durchziehen.»

Indem der Abstand zu den «Kleinen» vergrössert wird, soll jener zu den «Grossen» gleichzeitig verringert werden. Schafft man erstmal die Viertelfinal-Quali, ist für Fischer klar: «Dann ist alles möglich.»

Legende: Video Fischer: «Wir kommen den Grossen näher» abspielen. Laufzeit 0:43 Minuten.
Vom 03.06.2018.

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 03.06.2018, 18:30 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.