Rückschlag für Schweizer Frauen-Nati

Die Schweizer Frauen-Nati hat an der WM in Malmö im 2. Gruppenspiel eine Niederlage einstecken müssen. Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Deutschland unterlag die Equipe von Gian-Marco Crameri Gastgeber Schweden mit 2:3.

Video «Eishockey: WM Frauen in Malmö, Schweiz - Schweden» abspielen

Zusammenfassung Schweiz - Schweden

4:55 min, aus sportpanorama vom 29.3.2015

Vor etwas mehr als einem Jahr hatten sich die Schweizerinnen an den Olympischen Spielen in Sotschi noch durchgesetzt. Im Spiel um die Bronzemedaille siegten sie nach einem 0:2-Rückstand mit 4:3. An der WM konnten sich die Schwedinnen nun revanchieren.

Schweiz sündigt im Abschluss

In der 7. Minute geriet die Nati nach einem Treffer von Erika Grahm in Rückstand. Zwar bestimmten die Schweizerinnen im 1. Drittel das Spielgeschehen, vor dem gegnerischen Tor agierten sie aber zu wenig effizient. So liess das Team von Coach Gian-Marco Crameri zum Beispiel schon vor dem Gegentreffer eine doppelte Überzahl ungenutzt. Besser machten es die Schwedinnen: Kurz vor der ersten Pause erhöhte Emilia Andersson im Powerplay auf 2:0.

Thalmanns folgenschwerer Fehler

Im Mittelabschnitt machte sich die Schweiz das Leben dann mit vielen unnötigen Strafen selber schwer. Nur dank mehreren starken Paraden von Torhüterin Florence Schelling blieben sie überhaupt noch im Spiel. Nach 47 Minuten war dann aber auch Schelling machtlos. Erica Uden Johansson nutzte einen haarsträubenden Fehler von Sandra Thalmann eiskalt aus und traf zum 3:0.

Anschlusstreffer zu spät

Die Schweizerinnen steckten aber nicht auf. In der Schlussphase warfen sie alles nach vorne und kamen dank einem Doppelschlag von Phoebe Staenz noch einmal auf 2:3 heran. Der zweite Treffer fiel jedoch erst 2,4 Sekunden vor dem Ende und damit zu spät.

Sieg über Japan Pflicht

In der Tabelle der Gruppe B musste die Schweiz damit Schweden vorbeiziehen lassen. Weil Japan Deutschland mit 2:0 schlug, muss das Crameri-Team am Dienstag die Japanerinnen in 60 Minuten bezwingen, um die Viertelfinal-Quali aus eigener Kraft zu schaffen.

Klassement Gruppe B

1. Japan 2/5. 2. Schweden 2/4. 3. Schweiz 2/3. 4. Deutschland 2/0.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.03.15, 11:55 Uhr

Video «Eishockey: Frauen-WM 2015, Schweiz – Schweden, die Tore» abspielen

Schweiz - Schweden: Die Tore

2:56 min, vom 29.3.2015