Schweiz mit weiterer WM-Kostprobe

Die Schweizer Eishockeyaner haben im vorletzten Vorbereitungsspiel vor der WM ein nächstes Erfolgserlebnis gefeiert. Beim 3:2-Arbeitssieg über Frankreich gefiel vor allem das Schussdrittel, in dem sich das Team von Glen Hanlon zurückkämpfte.

Video «Eishockey: Testländerspiel, Schweiz - Frankreich» abspielen

Spielbericht Frankreich - Schweiz

5:05 min, aus sportaktuell vom 24.4.2015

Von den nun 7 Testpartien konnten die Schweizer 5 gewinnen. Allerdings benötigten sie in Grenoble gegen Frankreich, das dann auch an der WM (ab 1. Mai) Gruppengegner sein wird, etwas Anlaufzeit.

In der 43. Minute machte Timo Helbling den Rückstand aus der Spielmitte wett und liess mit seinem Schuss in die nahe Ecke Keeper Ronan Quemener nicht eben glückhaft aussehen.

Helbling als Matchwinner

In den folgenden 6 Minuten wog die Partie hin und her. Zunächst legte Thomas Rüfenacht prompt das 2:1 nach – die erstmalige Führung kam erneut dank gütiger Mithilfe Quemeners zustande. Zwischen dem Ausgleich Frankreichs und der folgenden Schweizer Reaktion lagen 34 Sekunden. Mit seinem 2. Einschuss machte sich Helbling zum Matchwinner, es waren dies seine ersten Länderspiel-Tore überhaupt.

Die Schweizer sind erstmals mit Captain Mark Streit angetreten. Am Sonntag bestreiten sie erneut gegen Frankreich die WM-Hauptprobe.

Video «Eishockey: Testspiel, Frankreich - Schweiz» abspielen

Helbling: «Das erste Tor war etwas glücklich»

1:46 min, aus sportaktuell vom 24.4.2015