Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Schweizer U20-Nati muss in Abstiegsrunde

Die Schweiz hat an der U20-WM in Kanada den Einzug in die Viertelfinals verpasst. Nach einer 1:5-Niederlage gegen Schweden leistete Russland keine Schützenhilfe und unterlag Tschechien. Die Schweiz rutschte auf den letzten Platz der Gruppe ab und muss nun gegen Deutschland um den Ligaerhalt kämpfen.

Legende: Video «U20-WM: Matchbericht Schweiz-Schweden» abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
Vom 01.01.2015.

Das Spiel gegen Schweden in Toronto begann für die Schweiz gut, bereits in der 4. Minute schoss Verteidiger Yannick Rathgeb sein Team in Führung. Nach dem postwendenden Ausgleich der Schweden konnte die Schweiz das Spiel bis zur 1. Pause ausgeglichen gestalten.

Fatales Mitteldrittel

Im 2. Drittel kam die Schweiz umso mehr unter die Räder. Die Skandinavier erzielten 4 Treffer, 3 davon in Überzahl. Stürmer Oskar Lindblom war dreimal erfolgreich. Zwei Tore kassierten die Schweizer während einer 5-Minuten-Strafe gegen Rathgeb, der in der 33. Minute wegen übertriebenem Körpereinsatz unter die Dusche geschickt wurde.

Nun gegen Deutschland

Weil Tschechien überraschend Russland 4:1 schlug, beendet die Schweiz die Vorrunde auf dem letzten Rang. Im Abstiegsplayoff (Best-of-Three) wartet Deutschland. Die Spiele finden am 2., 3. und ev. 5. Januar statt.

12 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von steven, toronto
    1. es ist auf diesem level extrem eng. ein guter check. eine gute Aktion und der match verläuft anders. 2. normalerweise haben dies CH gute Torhüter. Dieses mal halt Pech. 3. die special teams sind wichtig. PP und BP waren schwach. 4. fust macht einen guten job. 5. schlittschuhläuferisch gut sein ist nur die halbe miete. spielerisch gut sein ist dann eine andere Geschichte. (siehe Kanada oder Schweden) 6. niemand hat von Titelgewinn geredet. mit viel Glück HF 7. fiala schadet mehr als er nützt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean passant, thun
    Sie gaben an den WM-Titel gewinnen zu wollen und nun müssen sie froh sein, wenn sie nicht Letzter werden. Positives Denken mag ja zum Teil hilfreich sein, aber bloss formelhaftes Runterbeten der vermeintlichen eigenen Stärke nützt gar nichts. Die Schweiz hat den Anschluss an die wirkliche Weltspitze nie geschafft, es kann ausnahmsweise gute Resultate geben, aber im Normalfall liegt man im Mittelfeld der 2. Garde. Das gilt genauso für die national weit überschätzte National League A.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von HOUSI LEHMANN, 3272 WALPERSWIL
    Sehr schade für die Zukunft.Erkenntnis. Ungenügend. Punkt, fertig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen