Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft So lief das Spiel zwischen Deutschland und der Schweiz

Die junge Schweizer Equipe besiegt in Augsburg den Gastgeber nach einer beherzten Leistung verdient mit 3:2.

Zweikampf bei Deutschland-Schweiz
Legende: Zweikampf bei Deutschland-Schweiz Zweikampf bei Deutschland-Schweiz EQ Images

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 21:59

    Verdienter Schweizer Sieg

    Das Schweizer Eishockey-Nationalteam startet erfolgreich in den Deutschland-Cup. Das Team von Interimscoach John Fust bezwingt in Augsburg den Erzrivalen Deutschland 3:2.

    Das entscheidende 3:2 erzielte in der 52. Minute Lino Martschini im Powerplay. Der Zuger Stürmer musste den Puck nur noch über die Linie drücken, nachdem ein Schuss von Lukas Frick zwischen den Schonern von Dennis Endras durchgerutscht war. Nach genau 30 Minuten hatte bereits Gregory Hofmann zum 2:1 in Überzahl getroffen - er reagierte nach einem Abpraller am schnellsten.

    Nach einem verhaltenen Start steigerten sich die Schweizer im Mitteldrittel und drehten die Partie nach einem 0:1 (18.) zur ersten Pause. Den Ausgleich erzielte in der 25. Minute Simon Moser aus kurzer Distanz. In der 33. Minute scheiterte Hofmann mit einem Penalty an Endras. Die Deutschen wurden erstmals vom früheren NHL-Stürmer Marco Sturm gecoacht.

  • 21:55

    Deutschland ohne Keeper

    Endras macht für die letzte Sekunde Platz für einen sechsten Feldspieler.

  • 21:54

    Noch 2 Minuten

    Die Schweiz kämpft beherzt. Rettet die junge Equipe den knappen 3:2-Vorsprung über die Zeit?

  • 21:49

    Conz hält die Schweizer Führung fest

    Deutschland drückt in Überzahl auf den Ausgleich, mit mehreren starken Paraden hält Conz aber die Schweizer Führung fest. Noch etwas mehr als 3 Minuten sind zu spielen.

  • 21:43

    Strafe gegen die Schweiz

    Mike Künzle drückt Torsten Ankert von hinten in die Bande - absolut gerechtfertigte Strafe gegen den Stürmer der ZSC Lions. Deutschland nun also in Überzahl mit der goldenen Chance auf den Ausgleich.

  • 21:41

    Offener Schlagabtausch

    Alles scheint möglich in der Schlussphase. Deutschland zwar etwas mehr im Angriff, die Schweiz fährt dafür gefährliche Konter. Knapp 6 Minuten sind noch zu spielen.

  • 21:37

    DIE SCHWEIZ GEHT IN FRONT

    Erneut kann die Schweiz das Powerplay ausnutzen. Martschini profitiert von der ersten Unsicherheit von Endras, dem ein Schuss von Frick durch die Beine rutschte. Der Zuger Stürmer wischte den Puck über die Linie. Die Schweiz damit wieder in Führung, noch knapp 7 Minuten zu spielen.

  • 21:34

    Strafe gegen Deutschland

    Acht Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit kommt die Schweiz zu einer erneuten Chance in Überzahl. Nicolas Krämmer muss wegen Haltens auf die Strafbank. Kann die Nati erneut in Führung gehen?

  • 21:30

    DEUTSCHLAND GLEICHT AUS

    Es hat sich abgezeichnet: Deutschland kommt zum Ausgleich. Daryl Boyle trifft mit einem Weitschuss. Die Schlussphase kündigt sich nun also spannend an.

  • 21:29

    Deutschland nun stärker

    Deutschland hat seine Auszeit, die immerhin das gesamte Mitteldrittel angedauert hatte, scheinbar überwunden. Das Team von Neo-Coach Marco Sturm drück nun auf den Ausgleich. Conz zeigt sich aber auf der Höhe seiner Aufgabe.

  • 21:25

    Wenig Action im Schlussabschnitt

    Das Schweizer Powerplay verläuft im Sand. Überhaupt verläuft der Schlussabschnitt bislang weitgehend ereignislos. Beide Teams neutralisieren sich in der Mittelzone.

  • 21:21

    Schweiz wieder in Überzahl

    Wenig passiert in den ersten 2 Minuten des Schlussabschnitts. Dann muss Ebner wegen Behinderung auf die Strafbank, die Schweiz also erneut in Überzahl.

  • 21:18

    Schlussabschnitt läuft

    Die letzten 20 Minuten in Augsburg haben begonnen. Welches Gesicht zeigt die Nati im Schlussabschnitt? Von undiszipliniert und fahrig (1. Drittel) über phasenweise bärenstark (2. Drittel) haben wir bislang alles gesehen.

  • 21:01

    Starker Abschnitt der Schweiz

    Die junge Schweizer Mannschaft steigert sich im zweiten Drittel erheblich und führt nach 40 Minuten völlig verdient mit 2:1. Für die Nati wären gar noch einige Tore mehr dringelegen, allerdings zeigt Endras im deutschen Tor eine wirklich brillante Leistung. Die Schweiz startet in Überzahl in den Schlussabschnitt, Moritz Müller kassierte kurz vor der Sirene eine Strafe wegen Behinderung.

  • 20:53

    Latte und Strafen

    Die Schweiz macht in diesem 2. Drittel wirklich Freude. Nur die Chancenauswertung könnte besser sein, allerdings spielte Endras im Tor der Deutschen überragend. Er boxt einen Ablenker im Stile eines Fussball-Keepers an die Latte. Kurz danach müssen Hofmann und Daniel Pietta auf die Strafbank, es geht mit 4 gegen 4 Feldspielern weiter.

  • 20:48

    Hoffmann vergibt Penalty

    Zur besten Chance während der deutschen Überzahl kommt die Schweiz: Hoffmann läuft alleine auf Endras zu und wird bei seinem Breakaway zu Fall gebracht. Den fälligen Penalty vermag Hoffmann aber leider nicht in Endras' Tor unterzubringen. Weiter 2:1 für die Schweiz.

  • 20:45

    Strafe bremst Schweizer Schwung

    Die Nati fährt nach dem 2:1 stark weiter und setzt die Deutschen unter Druck. Eine Strafe gegen Froidveaux wegen Haltens dürfte den Schweizer Schwung nun etwas abbremsen.

  • 20:42

    DIE SCHWEIZ GEHT IN FÜHRUNG

    Genau nach 30 Minuten hat die Schweiz das Spiel gedreht. Gregory Hofmann staubt im Powerplay ab. Die Vorarbeit kam von Praplan, der sich also bereits in seinem ersten Länderspiel in die Skorerliste eintragen kann.

  • 20:39

    Nati drückt auf die Führung

    Die Schweiz ist nach dem Ausgleich die klar bessere Mannschaft und drückt auf den Führungstreffer. Der lässt noch auf sich warten, immerhin kassiert Deutschland aber eine weitere Strafe, die Schweiz damit wieder in Überzahl.

  • 20:35

    Martschini hat Führung auf dem Stock

    Wenige Sekunden nach dem Ausgleich taucht Lino Martschini alleine vor Endras auf, scheitert aber an der Fanghand des bislang starken Deutschland-Keeper.

Sendebezug: srf.ch/sport, Web-Only-Livestream, 06.11.2015 19:25 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.