Turniersieg: Junge Schweizer düpieren Slowakei

Die Schweiz hat das Vierländerturnier im slowakischen Nitra gewonnen. Den Achtungserfolg verdiente sich das Team von Patrick Fischer mit einer spielerisch und kämpferisch einwandfreien Leistung.

Video «Turniersieg für die Eishockeyaner in der Slowakei» abspielen

Turniersieg für die Eishockeyaner in der Slowakei

2:54 min, vom 11.2.2017

Als Robin Leone in der 29. Minute bereits das 3:0 markierte, hatten die Slowaken offensichtlich genug. Vor eigenem Publikum drehten sie mächtig auf und verkürzten auf 2:3. Aber auf die Sturm-und-Drang-Phase des Turnierfavoriten hatten die Schweizer eine Antwort: Sie hiess Luca Fazzini.

Vier verschiedene Torschützen – ein starker Rückhalt

Der Luganesi realisierte in der 47. Minute nach einem katastrophalen Fehlpass der Slowaken das vorentscheidende 4:2. Die Basis zum Sieg legten die Schweizer bereits in der Startphase.

  • Damien Riat fälschte nach 87 Sekunden einen Slapshot von Dave Sutter ins Netz ab.
  • In der 9. Minute erhöhte Dave Sutter mit einem Slapshot auf 2:0.
Der Klotener Luca Boltshauser zeigte eine starke Leistung.

Bildlegende: Hat gut Lachen Der Klotener Luca Boltshauser zeigte eine starke Leistung. SRF

Packend verlief der Finish: Fünf Minuten vor Schluss verkürzte Jan Ceresnak nochmals auf 3:4. Luca Boltshauser, einer der herausragenden Schweizer Akteure, parierte aber die letzten drei Schüsse auf sein Gehäuse und verhinderte so die Verlängerung.

Erster Sieg seit 11 Jahren

Nach dem ernüchternden Deutschland-Cup im November (drei Niederlagen) feierte das Nationalteam im Dezember in Biel und nun in Nitra vier Länderspielerfolge und zwei Turniersiege hintereinander. Den Slovakia Cup hatten die Schweizer zuletzt vor elf Jahren unter Ralph Krueger gewonnen.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 11.2.17, 20:00 Uhr