U20-Nati im Penaltyschiessen gescheitert

Die Schweizer U20-Nati hat an der WM im russischen Ufa den Halbfinal-Einzug auf dramatische Weise verpasst. Die Mannschaft von Sean Simpson verlor gegen Russland mit 3:4 nach Penaltyschiessen.

Video «U20-WM: Viertelfinal Schweiz - Russland» abspielen

U20-WM: Viertelfinal Schweiz - Russland

3:00 min, vom 2.1.2013

Im Penaltyschiessen hätte Alessio Bertaggia zum Helden werden können: Der Flügel der Brandon Wheat Kings traf gegen Russland im 1. Versuch und rettete sein Team damit vor dem Ausscheiden. Beim 2. Anlauf jedoch scheiterte der 19-Jährige an Russland-Keeper Andrej Wasilewski und somit war die unglückliche Niederlage der Schweizer besiegelt.

Schlussfurioso der Russen

Dabei sah es lange sehr gut aus für die Schweizer: In der 49. Minute hatte Sven Andrighetto mit einer feinen Einzelleistung das 3:2 erzielt. Der zukünftige Genf-Stürmer traf kurz nach Ablauf einer Unterzahl-Situation in die hohe Ecke. Doch die Russen kamen 96 Sekunden vor dem Ende durch Nikita Kutscherow zum Ausgleich. 0,6 Sekunden vor der Sirene traf das Heimteam zudem den Pfosten - zum insgesamt 3. Mal in diesem Spiel.

Glückliche Schweizer Treffer

Gegen Russland zeigte sich die Mannschaft von Sean Simpson während der regulären Spielzeit äusserst effizient: Christoph Bertschy in Unterzahl nach einem katastophalen Abwehrfehler (11.) sowie Martin Ness nach einem Abpraller (33.) konnten zuvor zweimal einen Rückstand ausgleichen. Die Russen dominierten das Spiel zwar über weite Strecken. Doch der gross aufspielende Schweizer Keeper Melvin Nyffeler liess sich nur dreimal bezwingen.

Trostpreis gegen Tschechien

Die ältesten Schweizer Junioren, die zuletzt vor 3 Jahren im WM-Halbfinal standen, müssen sich in Ufa mit dem Spiel um Platz 5 begnügen. Dabei treffen sie am Freitag um 14.00 Uhr MEZ auf Tschechien. Russland duelliert sich im Halbfinal mit Schweden, Kanada trifft auf die USA.

Telegramm

Russland - Schweiz 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 0:0) n.P.

Ufa Arena. - 7530 Zuschauer. - SR Hodek (Tsch)/Nord (Sd), Puolakka (Fi)/Semjonow (Est). - Tore: 7. Chochlatschjow (Jakupow, Nesterow/Ausschluss Neuenschwander) 1:0. 11. Bertschy (Ausschluss Simion!) 1:1. 30. Grigorenko (Kutscherow) 2:1. 33. Ness (Guerra, Simion) 2:2. 49. Andrighetto (Guerra) 2:3.  59. (58:21) Kutscherow (Djakow, Grigorenko/Ausschluss Guerra) 3:3. - Penaltyschiessen: Richard -, Grigorenko -; Bertschy -, Jakupow -; Andrighetto -, Kutscherow -; Grigorenko 1:0, Bertaggia 1:1; Kutscherow 2:1, Bertaggia -. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Russland, 9mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Schweiz: Nyffeler; Müller, Marti; Kukan, Hächler; Antonietti, Guerra; Zangger, Bertschy, Bertaggia; Simion, Ness, Martschini; Andrighetto, Richard, Künzle; Neuenschwander, Balmelli, Sieber; Leone.