Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft U20-Nati mit Zittersieg zum WM-Start

Die Equipe von Coach Wohlwend bezwingt Aufsteiger Weissrussland dank einem Schlussspurt mit 3:2.

Als die Weissrussen in der 45. Minute im Powerplay das 2:1 erzielten, musste man um den Schweizer Eishockey-Nachwuchs bangen – mit einer Niederlage gegen den Aufsteiger wäre das Ziel Viertelfinals in weite Ferne gerückt.

Doch den Schweizern gelang innerhalb von 3 Minuten die Wende:

  • 49. Minute: Valentin Nussbaumer kommt alleine vor dem weissrussischen Tor an die Scheibe, trickst Hüter Andrej Grischenko aus und erzielt das 2:2.
  • 52. Minute: Philipp Kurashev (Québec Remparts) zieht nach einem Pass von Guillaume Maillard (Genf) voll ab und trifft ins rechte Eck zum 3:2.

Die Equipe von Trainer Christian Wohlwend rettete den Vorsprung über die Zeit, obwohl die Weissrussen in den Schlusssekunden noch zu einer grossen Chance kamen. Das 1:0 für die Schweiz hatte Nicolas Müller (MoDo) in der 9. Minute erzielt.

Nun kann die Schweiz etwas beruhigter die schwierigen Spiele gegen die weiteren Gruppengegner Russland (Donnerstag), Schweden, und Tschechien in Angriff nehmen.

Die Top 4 jeder Gruppe ziehen in die Viertelfinals ein. Der Gruppenletzte muss gegen den Abstieg spielen.

U20-WM: Klassement

1. Schweden
1/3 (6:1)
2. Tschechien
1/3 (5:4)
3. Schweiz
1/3 (3:2)
4. Russland
1/0 (4:5)
5. Weissrussland
2/0 (3:9

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.