Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft U20-Nati steht nach grosser Aufholjagd im Viertelfinal

Die Schweizer U20-Nati hat an der WM in Kanada den Einzug in die Viertelfinals geschafft. Das Team von Coach Christian Wohlwend schlug Dänemark nach grosser Aufholjagd mit 5:4 nach Penaltyschiessen.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz-Dänemark abspielen. Laufzeit 03:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.12.2016.
  • Die Schweiz macht gegen Dänemark einen 1:4-Rückstand wett
  • Marco Miranda trifft als einziger Schütze im Shootout
  • Für die Schweiz liegt sogar noch Rang 2 in Reichweite

Nach dem Sieg über Dänemark kann die Schweiz vor dem letzten Gruppenspiel nicht mehr von Finnland von Rang 4 verdrängt werden. Der Titelverteidiger aus dem Norden Europas ist somit bereits nach der Vorrunde gescheitert.

Schweiz lässt sich nicht aus Konzept bringen

Die Schweiz erwischte gegen Dänemark einen denkbar schlechten Start und lag bereits nach 4 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen, nach gut 13 Minuten hiess es 0:3. Nico Hischier konnte noch vor der 1. Sirene für die Schweiz verkürzen.

Doch bereits nach 28 Sekunden im Mitteldrittel lag die Nati wieder mit 3 Toren in Rückstand. Das Wohlwend-Team liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen und dominierte die Partie weiter (Schussverhältnis von 52:22 am Ende). Zweimal Yannick Zehnder und Nando Eggenberger glichen die Partie bis zur 44. Minute aus.

Ich fühle mich 5 Jahre älter.
Autor: Christian Wohlwend
Legende: Video Der entscheidende Penalty von Miranda abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.12.2016.

Matchwinner in Penaltyschiessen war Miranda, der als einziger Schütze seinen Versuch erfolgreich verwertete. «Ich fühle mich fünf Jahre älter, aber gut», sagte ein hörbar erleichterter Wohlwend.

Zum Abschlss gegen Finnland

Zum Abschluss der Vorrunde treffen die Schweizer in der Nacht auf Sonntag auf das noch punktelose Finnland. Die Finnen sind der erste amtierende U20-Weltmeister überhaupt, der gegen den Abstieg kämpfen muss. Die Schweizer sind mit einem Sieg Gruppenzweiter, wenn Tschechien gegen Schweden nicht gewinnt.

Telegramm und Tabelle

Schweiz - Dänemark 5:4 (1:3, 2:1, 1:0) n.P.
Centre Bell, Montreal. - 6006 Zuschauer. - SR Burchell/Kubus (CAN/SVK), Davis/Suchanek (USA/CZE). - Tore: 1. (0:20) True (Gatz) 0:1. 4. Blichfeld (Krag, Gatz) 0:2. 14. Andersen (From, Weichel/Ausschluss In-Albon) 0:3. 18. Hischier (Riat, Siegenthaler) 1:3. 21. (20:28) From (True, Röndbjerg) 1:4. 27. Zehnder (Weber, Gross) 2:4. 33. Eggenberger (Prassl, Miranda) 3:4. 44. Zehnder (In-Albon, Siegenthaler) 4:4. - Penaltyschiessen: From -, Miranda 1:0; Blichfeld -, Riat -; True. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 5mal 2 plus 10 Minuten gegen Dänemark.
Tabelle:
1. Schweden 3/9 (13:4)
2. Dänemark 4/6 (11:15)
3. Tschechien 3/5 (7:8)
4. Schweiz 3/4 (11:11)
5. Finnland 3/0 (4:8)

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 31.12.2016, 07.30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von rené studer (rené studer)
    hallo robert meier, wo haben sie den das spiel gesehen, im tv? also sicher sind die spiele im internet zu sehen zb. livetv.sx
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Robert Meier (R. Meier)
    Das war ohne zu übertreiben das spannendste Eishockeyspiel, das ich je gesehen habe! Und es gab ein Happyend für die Schweiz. Die Schweizer waren extrem dominant. Sie haben den Sieg so richtig erzwungen. Die Dänen waren ab dem 2. Drittel nur noch Statisten. @SRF: Gibt es die Möglichkeit, ein solches Spiel - zum Beispiel den Viertelfinal - zumindest auf der Homepage zu übertragen? Hier spielen die Schweizer Sport-Stars von morgen. Das wäre sehr toll.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen