Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft U20 vor Kanada-Kracher: Keine Chance – kein Druck

Vor dem Viertelfinal-Duell mit Titelfavorit Kanada hat U20-Natitrainer Christian Wohlwend ein bemerkenswertes Interview gegeben. Er räumte ein, noch meilenweit vom Level des Gegners entfernt zu sein.

Christian Wohlwend
Legende: Tiefstapelei oder Realist? Das fragten sich die amerikanischen Medien nach dem Interview mit Christian Wohlwend. Fresh Focus

«Ich erwarte ein Kanada, das uns dominieren wird», sagte Christian Wohlwend im Hinblick auf den Viertelfinal gegen die Nordamerikaner am Dienstagabend.

Sie können einfach alles besser.
Autor: Christian Wohlwendüber die Kanadier

Im Vorfeld der WM in Buffalo hatte die Schweiz ein Testspiel gegen Kanada absolviert – und 1:8 verloren. «Ich lernte, dass wir noch weit weg von ihnen sind», sagte Wohlwend, «sie waren schneller, grösser, stärker, passten besser, schossen besser. Sie können einfach alles besser».

Als ein Journalist fragte, was er denn seinem Team vor dem Spiel sagen wird, meinte Wohlwend: «Genau das! Was soll ich denn sonst sagen? Wir werden natürlich versuchen, uns so gut wie möglich zu wehren. Doch sie haben 8 Erstrunden-Picks, wir haben einen Viertrunden-Pick.»

Schweiz ohne Druck

Der einzige Vorteil sei, dass man ohne jeglichen Druck antreten können, meinte Wohlwend weiter. «Wir haben das jüngste Team an dieser WM. Und die Jungen lernen schnell. Nun werden wir sehen, was wir aus dem letzten Duell gelernt haben.»

Wohlwends Interview auf TSN

Legende: Video U20-Nati unterliegt im letzten Gruppenspiel Tschechien abspielen. Laufzeit 2:41 Minuten.
Vom 31.12.2017.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Jörger (Dominik Jörger)
    Wir sind nicht Kanada und werden es auch nie sein können. Ein Coach hätte die Aufgabe, seine Mannschaft zu Höchstleistungen zu motivieren, statt sie in Grund und Boden zu treten. Die Nati hat es an der letzten WM bewiesen - auch ohne Top of top - Stars - lässt sich Kanada besiegen. Stattdessen lacht nun die halbe internationale Hockeywelt über den Schweizer Eishockey. Ich erwarte mehr Sozialkompetenz von einem U-20 Nachwuchs-Coach!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Winston Smith (Satiere für Demokratie)
    Erhebliche Worte, auf dieser Alterstufe ist Kanada unbesiegtbar! Die meisten von ihnen lernen Schlitschuhlaufen und Laufen Zusammen, manche können schlitschulaufen bevor sie Laufen Lernen! Hockey ist in Kanada Religion, das Eisfeld ihre Kirche und die Kanadier sind sehr Eishockey Gläubige Menschen und Gertzky ist ihr Profet!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen