Zum Inhalt springen

Vor dem Spiel gegen Tschechien Mit vollen Batterien und NHL-Power zum Coup?

Für die Schweiz stand am Tag vor dem Spiel gegen Tschechien die Regeneration im Vordergrund.

Fischer diskutiert mit seinen Spielern
Legende: Grund zum Optimismus Nach dem gelungenen Start kann Patrick Fischer den nächsten WM-Spielen mit Zuversicht entgegenblicken. Freshfocus

Nur gerade die Spieler, die bisher noch nicht im Einsatz gestanden hatten, sowie die Torhüter und der gegen die Slowaken gesperrte Sven Andrighetto trainierten am Montag auf dem Eis. Die restlichen Spieler der erfolgreich in die WM gestarteten Schweizer zogen einen Ruhetag ein.

Ich fieberte wie ein Fan mit.
Autor: Sven Andrighetto

Andrighetto, der seine Matchstrafe abgesessen hat, steht Trainer Patrick Fischer am Dienstag gegen Tschechien wieder zur Verfügung. Er bekräftige noch einmal, dass sein Foul keine Absicht gewesen sei. Auf der Tribüne zuschauen zu müssen, sei hart gewesen: «Ich fieberte wie ein Fan mit. Doch ich hätte viel lieber mitgespielt.»

Legende: Video Nach diesem Check musste Andrighetto ein Spiel zuschauen abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus sportlive vom 05.05.2018.

Die Schweiz könnte mit einem Sieg gegen Tschechien nicht nur einen grossen Schritt Richtung Viertelfinal-Teilnahme machen, sondern gar mit einem Platz in den Top 3 liebäugeln. Die Osteuropäer hinterliessen weder beim 3:2-Sieg n.V. gegen die Slowakei noch bei der 2:3-Overtime-Niederlage gegen Schweden einen unwiderstehlichen Eindruck.

Tschechien ist der Favorit.
Autor: Patrick Fischer

Fischer erwartet einen ähnlichen Gegner wie die Slowakei, nur «um einiges gefährlicher im Angriff. Wir brauchen eine perfekte Leistung in der Defensive, um sie in Schach halten zu können.» Für den Naticoach ist klar: «Sie sind der Favorit.»

Der gute Start habe geholfen, «das gibt Vertrauen und eine gute Stimmung. Doch der Weg Richtung Viertelfinal ist noch extrem lang». Andrighetto meinte: «Wenn wir unsere Qualitäten ausspielen, haben wir in jedem Spiel eine Chance. Dann spielt es keine Rolle, gegen wen wir antreten.»

Nebst Andrighetto kann Fischer eventuell noch auf weitere NHL-Power zählen: San-Jose-Stürmer Timo Meier wird am Dienstagmittag zur Nati stossen.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie gegen Tschechien am Dienstagabend ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker auf der SRF Sport App. Auch auf Radio SRF 3 sind Sie mit regelmässigen Liveschaltungen hautnah mit dabei.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.