«Wir werden gut zusammen harmonieren»

An einer Medienkonferenz hat sich das neue Trainer-Trio zu seiner Verpflichtung geäussert. Zudem wurden weitere Details über die Verträge bekannt. Wir haben das Wichtigste zusammengefasst.

Headcoach Patrick Fischer sowie seine beiden Assistenten Felix Hollenstein und Reto von Arx haben jeweils einen Vertrag bis nach den Weltmeisterschaften 2016 in Russland unterschrieben.

Stösst die Schweiz dort bis mindestens in die Viertelfinals vor, dann verlängert sich der Kontrakt von Fischer automatisch bis 2018. Dies gilt aber nicht bei Hollenstein und von Arx: Deren Verträge werden in jedem Fall nach der Saison neu verhandelt.

An der Medienkonferenz in Zürich äusserte sich das Trio zu den neuen Aufgaben:

  • Patrick Fischer (Headcoach): «Ich bedanke mich für das Vertrauen und den Glauben der Verbandsspitze in uns. Für mich ist es eine grosse Ehre, dieses Amt antreten zu dürfen. Ein Traum wird wahr. Es freut mich, diese Aufgabe mit zwei Freunden ausüben zu können. Wir haben uns sofort gefunden und werden sehr gut zusammen harmonieren. Die Freude ist riesig.»
  • Felix Hollenstein (Assistenz-Trainer): «Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Es ist eine grosse Herausforderung und es wird auf jeden Fall spannend. Ich bin überzeugt, dass es gut kommt.»
  • Reto von Arx (Assistenz-Trainer): «Ich bin sehr stolz, dass ich für diese Aufgabe angefragt wurde. Ich freue mich extrem, dass ich mit ihnen zusammenarbeiten darf und ich bin überzeugt, dass wir eine gute Sache auf die Beine stellen werden.»

Das sagte CEO Florian Kohler:

  • «Seit einiger Zeit stehen wir öffentlich stark in der Kritik. Diese Kritik war zum Teil auch nachvollziehbar.»
  • «Die Kritik ging nicht spurlos an uns vorbei und hat uns sehr getroffen. Es ist uns klar, dass nicht alles so gelaufen ist, wie wir uns das gewünscht haben.»
  • «Aus den Punkten, die auf unsere Kappe gehen, haben wir unsere Lehren gezogen.»

Ausserdem nahm Kohler auch zur Vertragsauflösung mit Glen Hanlon und weiteren Punkten aus den letzten Wochen Stellung.

Video «Eishockey: Medienkonferenz Nationalmannschaft, Interview Florian Kohler» abspielen

CEO Kohler: «Die Suche war sehr emotional»

3:39 min, vom 3.12.2015

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 6:30 Uhr, 03.11.2015