Zweifach gute News für Hockey-Nati

Die Schweizer Nationalmannschaft hat das erste von zwei Testspielen gegen Dänemark verdient mit 6:3 gewonnen. Sechs verschiedene Spieler trugen sich als Torschützen ein. Gleichentags wurde bekannt, dass Mark Streit für die WM zur Nati stossen wird.

Video «Eishockey: Testspiel Dänemark - Schweiz» abspielen

Spielbericht Dänemark - Schweiz

3:35 min, aus sportaktuell vom 16.4.2015

Die Schweizer konnten in Rungsted nördlich von Kopenhagen namentlich im Powerplay überzeugen. Romain Loeffel (7.), Lino Martschini (22.) und Gaëtan Haas (43.) trafen alle in numerischer Überzahl. Dazu konnten Cody Almond, Tristan Scherwey und Denis Hollenstein persönliche Erfolgserlebnisse feiern.

Loeffel (1 Tor/1 Assist) wurde als bester Spieler des Schweizer Teams ausgezeichnet. Ebenfalls zwei Skorerpunkte sammelte Christoph Bertschy (1/1). Die Treffer für die Dänen erzielte Morten Madsen (2) und Rasmus Nielsen.

Streit wohl an die WM

Nach Berichten amerikanischer Medien wird die Nati an der WM in Prag auf Routinier Mark Streit zählen können. Der Berner Verteidiger gehöre zu den Spielern der Philadelphia Flyers, die für die Titelkämpfe freigegeben worden seien. Eine Bestätigung des Schweizer Verbandes steht noch aus. Die Flyers haben in der NHL die Playoffs verpasst.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 16.4.15, 22:20 Uhr