Zum Inhalt springen

2:0-Führung im Halbfinal Capitals drehen Rückstand und schaffen 2. Break

Die Washington Capitals gewinnen Spiel 2 gegen Tampa Bay 6:2 und führen in der Halbfinalserie mit 2:0.

Legende: Video Der Doppelschlag von Washington zum 4:2 abspielen. Laufzeit 0:55 Minuten.
Vom 14.05.2018.

Zwei Tore kurz vor dem Ende des Mitteldrittels brachen Tampa Bay beim 2:6 im 2. Spiel der NHL-Halbfinal-Serie gegen Washington das Genick. Lars Eller und Jewgeni Kusnezow drei Sekunden vor der Sirene im Powerplay erhöhten zwischen der 39. und 40. Minute aus Sicht der Capitals von 2:2 auf 4:2.

Lightning bereits unter Zugzwang

Tampa Bay war im 1. Drittel durch die beiden Powerplaytore von Brayden Point und Steven Stamkos 2:1 in Führung gegangen. Das Team aus dem US-Bundesstaat Florida, das in den Runden zuvor die New Jersey Devils und die Boston Bruins eliminiert hatte, musste erstmals in dieser Playoff-Kampagne zweimal hintereinander als Verlierer vom Eis.

Nach den 2 Breaks auf fremdem Eis dürfen die Washington Capitals mit Superstar Alexander Owetschkin in den nächsten 2 Spielen der Best-of-7-Serie vor heimischer Kulisse antreten.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.