Zum Inhalt springen
Inhalt

2:3-Niederlage in Game 5 Wieder kein Stanley-Cup-Final für Owetschkin?

Seit Alexander Owetschkin für Washington spielt, streben die Capitals vergeblich nach dem Cup. Das könnte so bleiben.

Alexander Owetschkin fährt enttäuscht über das Eis.
Legende: Wird es wieder nichts? Alexander Owetschkin steht mit Washington vor dem Aus. Keystone

Seit 2005 spielt Alexander Owetschkin für die Washington Capitals. Und die Beziehung ist durchaus eine fruchtbare – in der Regular Season. Nicht weniger als 8 Mal holte man sich angeführt vom russischen Super-Stürmer den Division-Sieg.

Doch in den Playoffs folgte noch immer die Enttäuschung: In der Regel scheiterten die «Caps» immer früh, blieben weit unter den Erwartungen. Auf die 2. Quali für den Stanley-Cup-Final (nach jener von 1998) wartet man in der Hauptstadt noch immer.

Nach 21 Minuten stand es schon 3:0

Heuer sollte alles anders werden – und es sah sehr gut aus: Nachdem unter anderem Sidney Crosbys Pittsburgh eliminiert worden war, führten die Capitals im Halbfinal gegen Tampa Bay dank zweier Auswärtssiege 2:0.

Doch dem Optimismus ist Ernüchterung gewichen: In der Nacht auf Samstag feierte Tampa Bay dank einem 3:2 den 3. Sieg in Folge. Bereits nach 21 Minuten stand es 3:0 für das Team aus Florida.

Legende: Video Der erste Treffer von Tampa Bay abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.05.2018.

In der Nacht auf Dienstag kann Tampa Bay mit einem Auswärtssieg die Serie entscheiden und das Warten in Washington um ein weiteres Jahr verlängern.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V. Böhm (vbo)
    Des einen Leid, des anderen Freud: Steven Stamkos, der Captain des Gegners, auch an 1.Position gedraftet und auch schon im Final um den Stanleycup gestanden, hat es meiner Meinung nach ebenso verdient. Er ist zwar noch einiges jünger als Ovi (Jahrgang 1990), trotzdem musste er auch schon viel durchmachen und ist für mich ebenfalls erwähnenswert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen