2. Saisontreffer für Nino Niederreiter

Nino Niederreiter hat mit seinem 2. Saisontreffer den Minnesota Wild den Weg zum Sieg geebnet. Der Bündner erzielte beim 3:1-Heimsieg über Carolina den Führungstreffer. Einen erfolgreichen Abend erlebten auch Mark Streit mit Philadelphia und Raphael Diaz mit Montreal.

Nino Niederreiter brachte sein Team auf die Siegerstrasse.

Bildlegende: 2. Saisontreffer Nino Niederreiter brachte sein Team auf die Siegerstrasse. EQ Images

Nino Niederreiter eröffnete beim 3:1-Heimerfolg Minnesotas gegen Carolina mit seinem 2. Saisontreffer das Skore. Der Bündner, der zum drittbesten Spieler der Partie gewählt wurde, traf in der 9. Minute im Powerplay aus kurzer Distanz zur Führung.

2. Sieg für Streit

Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge ist Mark Streit mit Philadelphia im 9. Saisonspiel zum 2. Sieg gekommen. Die Flyers setzten sich im Kellerduell der Eastern Conference zuhause gegen die New York Rangers mit 2:1 durch. Trotz des Sieges bleibt Philadelphia weiterhin auf dem letzten Platz kleben.

Diaz gewinnt «Schweizer Duell»

Im «Schweizer Duell» feierten die Montreal Canadiens mit Raphael Diaz einen klaren 4:1-Heimsieg über die Anaheim Ducks. Jonas Hiller musste sich im Gäste-Tor bereits zur Spielhälfte dreimal geschlagen geben. Luca Sbisa wartet wegen seiner Knöchelverletzung weiterhin auf seinen 1. Saisoneinsatz für die Ducks.

Bereits die 9. Niederlage setzte es für Damien Brunner mit New Jersey ab. Die Devils unterlagen den Vancouver Canucks (ohne Yannick Weber) 2:3 nach Penaltyschiessen. Nicht zum Einsatz kamen der überzählige Sven Bärtschi bei Calgarys 1:5-Niederlage in Dallas und der verletzte Roman Josi beim 3:2-Overtime-Sieg Nashvilles über Winnipeg.

Resultate