Zum Inhalt springen

3:0-Auswärtssieg für Detroit Bei New Jersey ebbt der Schwung wieder ab

Die Devils mit NHL-Nummer-1-Draft Nico Hischier unterliegen zu Hause den Detroit Red Wings mit 0:3. Eine Schaffenskrise?

Legende: Video Petr Mrazek pariert spektakulär abspielen. Laufzeit 0:12 Minuten.
Vom 23.01.2018.

Vergangene Woche war New Jersey eine Reaktion geglückt. Eine 6 Spiele umfassende Pleiteserie konnte das Team aus Newark mit einem 4:1 bei den Islanders aufhalten und dann gleich noch einen Overtime-Sieg gegen die Washington Capitals nachlegen.

Mittlerweile schlägt das Pendel wieder in die andere Richtung aus. Beim 0:3 gegen das formschwache Detroit resultierte vor eigenem Anhang trotz Überlegenheit schon wieder die 2. Niederlage en suite. Für die Red Wings war es der erst 2. Erfolg aus den vergangenen 6 Anläufen.

Schneider kanns nicht richten

Dabei hatte der Gastgeber mit der Rückkehr von Keeper Cory Schneider nach 3 verpassten Partien ein schlagkräftiges Argument auf seiner Seite. Doch der 31-Jährige zwischen den Devils-Pfosten musste sich in der 7. Minute erstmal bezwingen lassen und kassierte auch in den folgenden Dritteln je ein Tor.

Dieser Abschluss von David Booth hat gesessen

(Quelle: nhl.com)

Die Lorbeeren holte stattdessen sein Antipode Petr Mrazek ab mit dem 3. Shutout in der laufenden Saison. Alle 37 Schüsse auf sein Gehäuse, deren 2 feuerte Nico Hischier ab, wurden für ihn zur sicheren Beute.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.