3 Tore: Tarassenko Matchwinner gegen Minnesota

Nino Niederreiter hat mit Minnesota Wild im Playoff gegen St. Louis den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen müssen. Der Russe Wladimir Tarassenko schoss die Blues mit drei Toren praktisch im Alleingang zum Sieg.

Tarassenko beim Jubeln

Bildlegende: Matchwinner Wladimir Tarassenko erzielte gleich drei Tore. Keystone

«It was nice», lautete das leise Understatement von Wladimir Tarassenko. Der Russe hatte eben beim 4:1 von St. Louis über Minnesota drei von vier Treffern erzielt und war zum Mann des Spiels gewählt worden.

Den Ausgleich verpasst

Tarassenko schoss die Blues im Startdrittel mit 2:0 in Front. Nach dem Anschlusstreffer durch Marco Scandella drängte Minnesota im Schlussdrittel vehement auf den Ausgleich. Charlie Coyle traf in der 49. Spielminute nach einer feinen Einzelleistung die Latte, der Puck kullerte via Rücken von Goalie Jake Allen in Richtung Torlinie - Captain David Backes klärte vor dem vehement nachsetzenden Nino Niederreiter.

118 Sekunden vor Schluss sorgte dann Patrik Berglund mit einem schönen Solo zum 3:1 für die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Tarassenko mit einem Schuss ins leere Tor. In der Serie zwischen den Blues und Minnesota steht es nun 1:1.

Resultate