41 (!) Spielsperren für Sharks-Stürmer Torres

Am Mittwoch startet San Jose gegen die Los Angeles Kings in die neue NHL-Saison. Nicht mit von der Partie wird dann Raffi Torres sein. Die Disziplinarkommission der Liga brummte dem Stürmer eine sehr happige Strafe auf.

Sharks-Flügel Raffi Torres.

Bildlegende: Kann sich einen Platz auf der Tribüne reservieren Sharks-Flügel Raffi Torres. Imago

Für San-Jose-Stürmer Raffi Torres ist die NHL-Saison schon zur Hälfte vorbei, bevor sie begonnen hat. Die Disziplinarkommission der Liga hat den Kanadier für ganze 41 Spiele aus dem Verkehr gezogen.

Zum andern entgehen ihm umgerechnet rund 430'000 Franken, denn während der langen Sperre schuldet ihm der Arbeitgeber gemäss den Reglementen keinen Lohn. Grund für die praktisch eine halbe Saison dauernde Sperre ist ein Vergehen von Torres vom letzten Samstag.

Torres – ein altbekannter Sünder

In einem Testspiel gegen die Anaheim Ducks hatte der 33-Jährige den Schweden Jakob Silfverberg brutal gegen den Kopf gecheckt. Für Torres ist es nicht die erste längere Sperre. Bereits 2012 wurde er für 25 Spiele vom Eis verbannt. Damals war er noch in Diensten der Phoenix Coyotes vollkommen übermotiviert gegen den Slowaken Marian Hossa von den Chicago Blackhawks eingestiegen.