Zum Inhalt springen

«A Game to Remember» Grosse Aufholjagd der Islanders

Das Team aus Brooklyn erzielt in der Schlussphase während derselben Strafe gleich vier Tore.

Legende: Video Die unglaubliche Aufholjagd der Islanders abspielen. Laufzeit 0:57 Minuten.
Vom 10.02.2018.

Die New York Islanders haben gegen die Detroit Red Wings ein verloren geglaubtes Spiel noch gedreht. Sechseinhalb Minuten vor dem Ende lag das Heimteam mit 2:5 in Rückstand, ehe Brock Nelson, Anders Lee, Nick Leddy und Josh Bailey binnen 3:37 Minuten 4 Powerplay-Tore während derselben Fünf-Minuten-Strafe gegen Tyler Bertuzzi erzielten.

Mike Green rettete die Red Wings 29 Sekunden vor der 3. Sirene in die Overtime, wo aber Nelson mit seinem 3. Treffer des Abends das Publikum endgültig in Ekstase versetzte.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Unglaublich ist ja auch, dass sie dann noch den Ausgleich in der letzten Minute hinnehmen müssen. Die bekommen einfach zu viele Tore die Islanders. Das könnte sie sogar die Playoffs kosten. Selbst Arizona hat deutlich weniger kassiert. Jetzt lehne ich mich mal aus dem Fenster, und sage wer von mir aus gesehen die Playoffs nicht erreichen wird. Im Westen die Desertdogs, EDM, leider auch VAN und wohl auch CHI. Im Osten BUF, OTT, MTL. Erwarte 5 Teams aus der Metro drin, evtl. schafft es FLA noch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Dass die Islanders zu viele Gegentore kassieren ist mir auch schon aufgefallen. Aber warum? Klar, auf der Torhüterposition sind sie nicht top besetzt, aber die Verteidigung ist sehr erfahren, da hat es ein paar gestandene Spieler wie Boychuk oder Leddy. Der Abgang von Hamonic kanns ja nicht alleine sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Zu Ihren Playoff-Orakeleien: Ja, Phoenix wird es wohl nicht packen. Die haben aber ein Team das viel Potential hat und vielleicht nächste Saison einschlagen kann mit den Jungen um Keller, Fischer und Domi/Rieder.Zwar hat Chicago gestern wieder verloren,aber denen traue ich es trotzdem noch zu,da ist zu viel Klasse im Team meiner Meinung nach,um sie abzuschreiben. CAR ist ähnlich wie Phoenix, viele Junge mit Rask,Teravainen,Aho,Lindholm&Co., aber die Gestandenen wie Skinner zeigen zu wenig.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen