Zum Inhalt springen

NHL Bärtschi siegt mit Calgary - Anaheim in den Playoffs

Von den 3 Schweizer NHL-Spieler, die in der Nacht auf Samstag im Einsatz standen, hat einzig Calgarys Sven Bärtschi ein Erfolgserlebnis feiern können. Dafür qualifizierten sich die Anaheim Ducks ohne zu spielen für die NHL-Playoffs.

Sven Bärtschi (rechts) und seine Calgary Flames.
Legende: Grund zum Jubeln Sven Bärtschi (rechts) und seine Calgary Flames. Reuters

Anaheim mit den beiden Schweizern Jonas Hiller und Luca Sbisa qualifizierte sich zum 6. Mal in den letzten 8 Jahren für das Saisonfinale. Die Kalifornier profitierten von der 2:3-Penaltyniederlage der Detroit Red Wings in Chicago. Damien Brunner war im Shootout einer von 4 erfolglosen Schützen der Gäste. Die Blackhawks holten sich mit dem Erfolg gleichzeitig den Titel in der Central Division.

Josi mit Assist bei Nashville-Niederlage

Die Nashville Predators können ihre Playoff-Hoffnungen nach der 2:5-Heimniederlage gegen die Dallas Stars so gut wie begraben. Der Berner Verteidiger Roman Josi glänzte immerhin mit der Vorarbeit zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 im Powerplay. Für Josi war es der 12. Assist und Skorerpunkt Nummer 17 in seinem 42. Saisonspiel.

Sven Bärtschi und die Calgary Flames gewannen gegen die Phoenix Coyotes mit 3:2 nach Verlängerung. Verteidiger Mark Giordano war in der 5. Minute der Overtime für den Siegtreffer besorgt.

Legende: Video Josi mit Assist gegen Dallas abspielen. Laufzeit 0:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.04.2013.