Bärtschi trifft, aber Vancouvers Heimmisere geht weiter

Sven Bärtschi hat sich bei Vancouver unter die Torschützen gereiht, die Niederlage gegen Dallas konnten die Canucks aber nicht abwenden. Einiges besser läuft es den Nashville Predators.

(Quelle: nhl.com)
  • Die Statistiken zu allen NHL-Schweizern finden Sie am Ende des Artikels

Bärtschi glich in der 14. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Nachdem Nikita Tryamkin mit seinem Versuch noch an Dallas-Keeper Kari Lehtonen gescheitert war, kam der Schweizer Stürmer von hinten angerauscht und hämmerte den Puck ins Netz.

Gebracht hat's am Ende wenig: Tyler Seguin und Radek Faksa erhöhten im Schlussabschnitt von 2:2 auf 4:2 und fügten Vancouver die 5. Heimniederlage in Serie zu. Die Playoffs dürften beide Teams verpassen.

Fiala assistiert, Minnesota taumelt

Kurs auf die Playoffs nimmt dafür Nashville, dass bei den Washington Capitals einen 2:1-Auswärtserfolg feierte. Kevin Fiala gab im Mitteldrittel den entscheidenden Pass zum 1:1. In der Verlängerung gelang Viktor Arvidsson nach 65 Sekunden das goldene Tor.

(Quelle: nhl.com)

Einen Playoff-Platz praktisch auf sicher hat Minnesota, dennoch stecken die Wild in einer Mini-Krise. Das 1:3 gegen Carolina war bereits die 5. Niederlage im 6. Spiel.

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Freitag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Bärtschi (Vancouver)
Dallas (h/2:4)
17:471010
Sbisa (Vancouver)
Dallas (h/2:4)18:37001-1
Josi (Nashville)
Washington (a/2:1)
24:21013-1
Weber (Nashville)Washington (a/2:1)12:210010
Fiala (Nashville)Washington (a/2:1)10:490100
Niederreiter (Minnesota)
Carolina (a/1:3)
14:52001-1

Resultate