Zum Inhalt springen

Header

Video
Bruins oder Blues? Der Kampf um den Stanley Cup
Aus Sport-Clip vom 11.06.2019.
abspielen
Inhalt

«Belle» im Stanley-Cup-Final Bruins-Goalie Rask: das Zünglein an der Waage?

Bostons Tuukka Rask blüht unter Druck regelmässig auf. Jetzt steht der Showdown mit St. Louis im Stanley-Cup-Final an.

Boston gegen St. Louis, der 7. Akt. Zum 17. Mal geht eine Finalserie um den begehrten Stanley Cup in der NHL über die volle Distanz. Einer ist in solch entscheidenden Spielen immer zur Stelle: Tuukka Rask.

Er ist unser Fels.
Autor: Charlie McAvoyüber Tuukka Rask

Der finnische Goalie der Bruins weist in den Playoffs die besten Zahlen all seiner Positionskollegen auf. Richtig überirdisch sind seine Statistiken, wenn es um die Wurst geht:

  • Schlussphase der Regular Season: Rask führte sein Team mit Shutouts gegen Columbus und Carolina an die Spitze der Eastern Conference.
  • 1. Playoff-Runde: Boston lag in der Serie gegen Toronto 2:3 zurück, Rask parierte in den entscheidenden 2 Spielen 54 von 57 Schüssen.
  • Stanley-Cup-Final: Mit dem Rücken zur Wand erzwingen die Bruins gegen St. Louis ein 7. Spiel, Rask pariert 28 von 29 Schüssen.

Damit kommt der Finne auf eine überragende Fangquote von 97,3% (145 von 149) in den wichtigsten 5 Spielen der Bruins.

«Er ist unser bester Spieler», brachte es Verteidiger Charlie McAvoy auf den Punkt. «Wir wissen einfach immer, dass er da ist. Er ist unser Fels.»

Unerfahrenes Gegenüber

Rasks Pendant bei St. Louis ist Rookie Jordan Binnington. Der 25-jährige Kanadier hatte grossen Anteil an St. Louis' unglaublichem Lauf vom letzten Platz zu Saisonhälfte in die «Belle» des Stanley-Cup-Finals. Er weist mit 91,1% eine gute, wenn auch nicht überragende Fangquote auf.

Die Goalies spielen im Eishockey bekanntlich eine wichtige Rolle, so wohl auch in der «Belle» des Stanley-Cup-Finals 2019. Und da hat Boston mit Tuukka Rask die Nase vorn.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 10.6.2019, 7:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber  (Raffi)
    Sorry aber die Bruins waren ganz sicher nicht an der Spitze der Eastern Conference wenn ihr von dieser Saison redet. Tampa, schon klar. Die Bruins haben je 2 von 3 Begegnungen gegen CBJ und CAR gewonnen in der regular, aber kein Shutout war dabei. Je ein Shutout hat er gemacht im jeweils letzten Spiel der Playoff Serien gegen diese Teams. Klar hat Tukka viel mehr Erfahrung mit solchen Situationen, aber auch das ganze Team von Boston. Ich denke das ist völlig offen das game 7. Schauen wir mal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Roli Widmer  (Roellu)
      erfahrung gegen teamspirit = 3:4 GLORIA PARTY GET STARTED. Binny, O‘Reilly und eben dieser teamgeist machten den unterschied! lets go blues
      Ablehnen den Kommentar ablehnen