Berra-Konkurrent Miikka Kiprusoff tritt zurück

Der finnische Torhüter Miikka Kiprusoff hat nach 12 Saisons in der NHL seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 36-Jährige spielte die letzten 10 Jahre für die Calgary Flames, dem neuen Team des Schweizer Nationaltorhüters Reto Berra.

Miikka Kiprusoff.

Bildlegende: Hat genug Miikka Kiprusoff. Keystone

Kiprusoff bestritt für die Flames 576 Spiele, gewann davon 305 und blieb 41 Partien ohne Gegentreffer, womit er in diesen Kategorien jeweils den Klubrekord hält. 2004 erreichte er mit dem Team aus Alberta den Stanley-Cup-Final (Niederlage gegen die Tampa Bay Lightning).

Seine Karriere in Übersee hatte der in Turku geborene Kiprusoff in der AHL gestartet, ehe er 2001 bei den San Jose Sharks sein Debüt in der NHL gab. Mit dem finnischen Nationalteam gewann er 1999 und 2001 WM-Silber sowie 2010 in Vancouver Olympia-Bronze.