Berra rettet Calgary einen Punkt

Reto Berra hat auch in seinem ersten Heimspiel für die Calgary Flames überzeugt. Der Schweizer Keeper wurde bei der 2:3-Overtime-Niederlage gegen die San Jose Sharks zum besten Spieler gekürt.

Reto Berra zeigte gegen San Jose eine starke Leistung.

Bildlegende: Überzeugend Reto Berra zeigte gegen San Jose eine starke Leistung. Keystone

In seiner 4. NHL-Partie rettete Berra die Calgary Flames gegen San Jose mit 30 Paraden in die Verlängerung und sicherte seinem Team damit einen Punkt. «Wenn Berra nicht gewesen wäre, hätten die Sharks bereits nach dem 1. Drittel mit den 2 Punkten nach Hause fliegen können», sagte Coach Bob Hartley über die Leistung des Schweizer Keepers. Allein im Startabschnitt parierte er 15 von 17 Schüssen.

In der Overtime war dann aber auch Berra, der zum besten Spieler der Partie gekürt wurde, machtlos. Bereits in der 2. Minute der Verlängerung sicherte Brad Stuart San Jose den Zusatzpunkt.

Erfolge für Streit und Brunner

Zum 7. Saisonsieg kam Mark Streit mit Philadelphia. Die Flyers besiegten die Ottawa Senators auswärts mit 5:0. Streit stand während 21 Minuten auf dem Eis.

Ebenfalls einen Erfolg konnte Damien Brunner mit New Jersey feiern. Die Devils setzten sich auswärts bei den New York Rangers mit 3:2 durch.

Resultate