Zum Inhalt springen

NHL Bully – Goal in extremis: 0,9 Sekunden vor Schluss zum Siegtor

Die L.A. Kings sind buchstäblich in letzter Sekunde zum Overtime-Sieg bei den Boston Bruins gekommen.

Legende: Video Toffolis Last-Second-Goal gegen Boston abspielen. Laufzeit 0:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

0,9 Sekunden waren in der Verlängerung auf der Uhr übrig, als noch ein letztes Bully vor dem Tor der Bruins gespielt wurde. Los Angeles nahm den Torhüter raus und versuchte sein Glück mit 4 Feldspielern. Es sollte sich auszahlen.

Center Anze Kopitar gewann das Bully, Tyler Toffoli zog blitzschnell ab und tatsächlich schlug es noch einmal hinter Bruins-Keeper Tuuka Rask ein. «So etwas habe ich in meiner ganzen Karriere noch nie gesehen. Aber wir nehmen es natürlich gerne», meinte Kopitar nach dem Spiel.

Dank dem 9. Sieg im 11. Spiel haben die Kings den besten Saisonstart in ihrer Klubgeschichte hingelegt. Übrigens: Ursprünglich hatte die Uhr 0,4 Sekunden angezeigt, die Zeit wurde dann aber auf 0,9 Sekunden korrigiert.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.