Damien Brunner auf der Waiver-Liste

Die New Jersey Devils planen offenbar nicht mehr mit Damien Brunner. Der Schweizer Stürmer wird von der NHL-Organisation auf die Waiver-Liste gesetzt.

Damien Brunner in Aktion.

Bildlegende: Vergangenheit Ob Damien Brunner noch einmal für die Devils auflaufen wird? EQ Images

Mit 17 (von 26 möglichen) Einsätzen genoss Damien Brunner das Vertrauen des Trainers nur in unregelmässigen Abständen. Brunner konnte es bei durchschnittlich etwas mehr als 15 Minuten Eiszeit mit 2 Toren und 5 Assists aber auch nicht im gewünschten Mass rechtfertigen.

Wechsel zu einem anderen Team?

Deshalb entschieden sich die Devils nun, Brunner auf die «Waiver List» zu setzen. Während 24 Stunden haben die anderen 29 NHL-Teams Zeit, Brunner zu den gleichen Konditionen zu übernehmen. Findet sich in dieser Frist kein Interessent, hätten die Devils die Möglichkeit, den Spieler bei gleichem Lohn ins Farmteam abzuschieben.

Schwächer als bei Detroit

Der 28-jährige Brunner hatte im September 2013 mit den Devils einen mit 5 Millionen Dollar dotierten Zweijahresvertrag unterschrieben. Bei New Jersey erreichte der Schweizer die Skorerwerte aus seiner ersten NHL-Saison mit den Detroit Red Wings (35 Punkte aus 58 Partien) bei weitem nicht.