Duell der Top-Rookies: Laine stiehlt Matthews die Show

Das erste NHL-Aufeinandertreffen der beiden Supertalente Patrick Laine und Auston Matthews ging in der Nacht auf Donnerstag klar an den Finnen. Mit 3 Toren schoss Laine Winnipeg praktisch im Alleingang zum 5:4-Overtimesieg gegen Toronto.

Patrick Laine bejubelt einen Treffer.

Bildlegende: Überragend Patrick Laine. Reuters

Beim NHL-Draft im Juni waren Patrick Laine und Auston Matthews die begehrtesten Talente. Der Amerikaner wurde schliesslich von den Toronto Maple Leafs als Nummer 1 gezogen, der Finne ging als Nummer 2 zu den Winnipeg Jets.

Laines Antwort auf Matthews' Traumstart

In der Nacht auf Donnerstag kam es zum ersten Duell der beiden Jungstars. Der Start in die NHL war Matthews klar besser gelungen als seinem Kontrahenten. Während Laine mit 3 Skorerpunkten in 3 Spielen zwar gut in die Saison gestartet war, verzückte Matthews Fans und Experten gleich bei seinem ersten Auftritt mit einem Viererpack.

Im Direktduell schlug Laine nun aber eindrücklich zurück. Mit den Winnipeg Jets lag der 18-Jährige zuhause nach 27 Minuten scheinbar hoffnungslos mit 0:4 im Hintertreffen. Dann drehte der Finne aber mächtig auf. Er erzielte den Treffer zum 2:4 und rettete sein Team 55 Sekunden vor Schluss mit dem Tor zum 4:4 in die Verlängerung.

Video «Matthews vergibt – Laine trifft» abspielen

Die entscheidenden Szenen

0:25 min, vom 20.10.2016

Matthews scheitert – Laine trifft

Dort avancierte Laine dann endgültig zum Matchwinner. In der 63. Minute schoss er die Jets zum Sieg. Besonders pikant: Nur Sekunden vor dem Treffer hatte Matthews auf der anderen Seite die Entscheidung alleine vor Winnipeg-Keeper Michael Hutchinson vergeben. Der ehemalige ZSC-Spieler musste sich am Schluss mit einem Assist begnügen.

Während der Partie hatten die Winnipeg-Fans mit «Laine better»-Sprechchören deutlich gemacht, wer im Duell der Talente die Nase vorne hat. Das gefiel Laine: «Ich habe es gehört und es klang ziemlich gut. Aber das ist ihre Meinung und ich werde mich nicht weiter dazu äussern», so der Finne bescheiden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 20.10.16, 07:30 Uhr

Resultate