Zum Inhalt springen

NHL Erfreuliche Frühform: Hischier und Müller treffen erneut

Die beiden Schweizer NHL-Spieler bei New Jersey machen weiter Werbung in eigener Sache. Beim 4:1-Sieg im Testspiel gegen Montreal ging die Hälfte der Tore auf das Konto von Nico Hischier und Mirco Müller.

Grossaufnahme von Nico Hischier beim Bully.
Legende: Nico Hischier Der Walliser fühlt sich mit New Jersey sichtlich wohl. Imago

Wie Nico Hischier braucht auch Mico Müller bei den «Devils» keine Anlaufzeit. Nach seinem Wechsel von San Jose an die Ostküste hatte der 22-jährige Verteidiger bereits im ersten NHL-Pre-Season-Game seine Verpflichtung mit einem Tor gerechtfertigt.

Beim Test gegen Montreal legte Müller prompt nach. Schon nach 51 Sekunden brachte er New Jersey in Führung – es blieb sein einziger Torschuss dieser Partie.

Hischier entzückt weiter

Nach dem Ausgleich durch die Canadiens, die ohne Zuzug Mark Streit antraten, führte Hischier in der 36. Minute seine Farben mit dem 2:1 erneut auf die Siegerstrasse. Der Walliser Nummer-1-Draft hatte bei seinem Einstand ebenfalls gebucht.

In der NHL-Vorbereitungsphase konnten auch diese Schweizer Akzente setzen:

  • Sven Andrighetto traf beim 5:1 der Colorado Avalanche gegen Dallas im Powerplay.
  • Beim knappen 1:0 Minnesotas (auch mit Christoph Bertschy im Einsatz) über Winnipeg liess sich Nino Niederreiter einen Assist gutschreiben.
  • Timo Meier steuert bei San Joses 5:2 gegen NHL-Neuling Las Vegas (mit Luca Sbisa) zwei Assists bei. Noah Rod bleibt derweil ohne Skorerpunkt.

Sendebezug: SRF Radio 3, Morgenbulletin, 22.09.2017, 7.30 Uhr.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    Übrigens es gibt noch Schweizer Calvin Thurkauf der bei den Columbus Blue Jackets zu Einsätzen kommt. Immerhin gestern kam er auf 13 minuten und in keinem Bericht wird dieser je erwähnt. In der letzten Saison kam er in der WHL für Kelowna Rockets auf 92 Punkte in 51 Spielen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marc Bühler (Winston Smith)
    Seltsamerweise konnten wir in der Schweiz das Spiel NJD-MTL sehen wärend die App in der USA einen ausfall zuschein hatte! Hirschier war für sein 2.Spiel Brutal Dominant! Super spielübersicht und fast Fehlerlos! Die Pässe waren nicht nur genau sondern auch sehr Intelligent gespielt! Ab dem 2.Drittel überliessen sie ihm eweils schon den Puck zur spielereröffnung aus dem eigenen Drittel, Läuferisch und Technisch Brillant! Das Positionsspiel wird er aber noch verbessern müssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Sbisa hatte auch noch 19 Minuten Eiszeit im Spiel gegen die Sharks. Timo Meier mit 15 Minuten und 2 Assists für SJS. Das Spiel in China war schon ziemlich gut anzusehen. Da konnte man bereits ein wenig die möglichen Aufstellungen für den Saisonstart erkennen. Bärtschi natürlich wieder mit Horvat und diesmal noch mit Boucher. Im 2. PP Team mit Loui Eriksson.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marc Bühler (Winston Smith)
      Jep und Andrigettho hat auch getroffen! Bärtschi und Bo Horvat dass Passt einfach. Denken sie Boucher wird neben B,BH auflaufen? Wäre ja eigentlich ein C. oder doch eher Virtanen oder Boeser? Hätte erst auf Virtanen gesetzt, doch Boeser scheint ihn diesbezüglich überholt zu haben. Virtanen kann seine Vorschusslorbeer irgendwie nicht bestätigen, während Boeser für mich die Entdeckung dieser Presasone bei VC ist! Was meinen sie zur 1.Linie? Wird es die Sedins oder B,BH Linie sein?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Die Kommentatoren des Spiels meinten Boeser werde wohl mit den Sedin's die 1. Linie bilden. Auf jeden Fall Bärtschi und Horvat zusammen, die harmonieren einfach bestens. Vielleicht dann doch mit Virtanen oder Gagner, wir werden es sehen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen