Zum Inhalt springen

Header

Video
Die furiosen Anfänge von Matthews in der Schweiz
Aus Sport-Clip vom 18.09.2020.
abspielen
Inhalt

Es passierte am 18.09.2015 Als Auston Matthews beim ZSC kam, sah und traf

Vor 5 Jahren debütierte Auston Matthews für die ZSC Lions – und deutete sein enormes Potenzial mit einem Tor an.

Es war ein veritabler Transfer-Coup, den die ZSC Lions im Sommer 2015 landeten. Die Zürcher lotsten mit Auston Matthews den verheissungsvollsten Teenager seit Jahren ins Hallenstadion.

Matthews hatte im nordamerikanischen Junioren-Eishockey Rekordwerte produziert. Und weil der Ausnahmekönner aus Arizona ein paar Tage zu jung für den NHL-Draft 2015 war und die Zeit bis zur Ziehung vom Juni 2016 «überbrücken» musste, traten die ZSC Lions auf den Plan.

Dieser Junge ist einfach komplett.
Autor: Mathias Seger2015 über Auston Matthews

Anfang August siedelte Matthews mit seiner Mutter in die Schweiz über – mit einem Einjahresvertrag in der Tasche. Bereits in den ersten Trainings und Testspielen brachte er seine neuen Teamkollegen ins Schwärmen. «Dieser Junge ist einfach komplett», waren die Worte von ZSC-Legende Mathias Seger.

Das Warten auf den 18. Geburtstag

Matthews verpasste die ersten 4 Saisonspiele mit den Lions, weil er als 17-Jähriger noch nicht spielberechtigt war. Am 17. September 2015 feierte der Center dann seinen 18. Geburtstag. Einen Tag später wurde Matthews im Heimspiel gegen Fribourg-Gottéron erstmals in der National League eingesetzt.

1. Spiel, 1. Profi-Tor

29 Minuten waren in Oerlikon gespielt, als sich Chris Baltisberger und Matthews im Powerplay durch die Hintermannschaft Freiburgs spielten und der Amerikaner zum zwischenzeitlichen 3:2 traf. Sehr zur Freude seiner Eltern, die das Spiel ihres Sohnes in einer der Logen mitverfolgten.

Video
Matthews 1. Tor in der National League
Aus sportaktuell vom 18.09.2015.
abspielen

Zwar verloren die Lions die Partie trotz Matthews' 1. Tor als Profi im Penaltyschiessen (Matthews scheiterte mit seinem Versuch). Doch im Hallenstadion war jedem klar, dass dies nicht der letzte Treffer des Teenagers auf Schweizer Eis gewesen sein würde.

Am Ende der Qualifikation standen bei Matthews in 36 Spielen 24 Tore und 22 Assists zu Buche. Die Playoffs wurden für den Quali-Sieger dann zum Fiasko (0:4 in der 1. Runde gegen Bern) – und Matthews' Abenteuer in der Schweiz endete abrupt.

4 Treffer bei der Leafs-Premiere

Doch der Amerikaner hatte in seinen knapp 6 Monaten auf Schweizer Eis gezeigt, dass ihm eine grosse Karriere bevorstehen würde. Und so sollte es auch kommen: Im Draft im Juni 2016 wurde Matthews von Toronto an 1. Stelle gezogen. In seinem allerersten NHL-Spiel gelangen ihm unfassbare 4 Treffer. Und nach 4 Jahren bei den Leafs gehört Matthews zu den grössten Superstars, die dieser Sport aktuell zu bieten hat.

Video
Matthews nach seinem 1. Spiel im Interview (engl.)
Aus Sport-Clip vom 18.09.2015.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen