Zum Inhalt springen

NHL Fiala trifft bei «Preds-Tiefschlaf», Hischiers Durststrecke endet

Central-Division-Leader Nashville hat seine 2. Partie in Serie verloren. Das hinderte Kevin Fiala nicht daran, weiterzuskoren. Punkte sammelten auch Nico Hischier und Timo Meier.

Legende: Video Meier und Fiala treffen, Hischier mit tollem Assist abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.12.2017.
  • Alle Neune: Kevin Fiala punktet bei Nashvilles 1:4 gegen Carolina zum 9. Mal in Serie.
  • Durststrecke beendet: Bei New Jerseys 4:3-Sieg n.P. gegen die New York Rangers liefert Nico Hischier nach 6 punktelosen Spielen einen Assist.
  • Eine Handvoll Tore: Timo Meier erzielt für San Jose seinen 5. Saisontreffer.

Adventszeit ist Fiala-Zeit. Der St. Galler sammelte in jedem der 9 Dezember-Spiele mindestens einen Skorerpunkt. Allein 8-mal liess er sich als Torschütze feiern. Gegen die Hurricanes kam sein 10. Saisontor allerdings zu spät: Seine «Preds» verschliefen den Beginn komplett und lagen nach 389 Sekunden bereits mit 0:4 im Hintertreffen.

In der Folge war ein denkwürdiger Abend für Predators-Keeper Pekka Rinne nach nicht einmal 7 Minuten und einer Fangquote von 33,3 Prozent beendet. Nach Fialas Ehrentreffer in der 16. Minute bekamen die Zuschauer in der Bridgestone-Arena keine Tore mehr zu sehen. Captain Roman Josi erhielt am meisten Eiszeit (25:26) und kam auf eine Minus-2-, Yannick Weber auf eine ausgeglichene Bilanz.

Legende: Video 4 Tore in 6 Minuten: der Rinne-Albtraum abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.12.2017.

Hischiers kanns noch

Trotz starker, beherzter Auftritte war Nico Hischier zuletzt ein Skorerpunkt verwehrt geblieben. Nun fand der First-Pick wieder zum Punkten zurück. Der 18-Jährige bereitete beim 4:3 n.P. im Derby gegen die New York Rangers das 1:0 vor. Mit 5 Schüssen aufs Tor gehörte der Walliser zu den Aktivposten seines Teams.

Timo Meier erzielte für San Jose das zwischenzeitliche 2:1. Die Sharks besiegten Vancouver, bei dem Sven Bärtschi verletzt fehlte, 5:4 n.V. Sven Andrighetto verlor mit Colorado 1:2 n.V. bei den L.A. Kings.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 22.12.2017, 7:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter (Hanspeter97)
    der cross-check von palmieri beim hischier tor war echt nicht notwendig^^ nichtsdesto trotz dein spannendes derby zwischen den rangers und den devils - war nie langweilig. die devils am ende mit 42 schüsse und 3 toren wohl der verdiente sieger in dieser partie - wobei shootouts wie auch im fussball immer 50-50 sind :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Was für eine Augeweide Hischier auf dem Eis doch ist. Diese Spielintelligenz mit knapp 19. Und er ist sich auch nicht zu Schade Drecksarbeit zu machen. Timo der Freight Train wie sie ihn öfters auf Shark TV nennen wieder ein stetiger Unruheherd in der O Zone, und mit 4 sog obwohl kein PP heute. Grandios wie EDM, obwohl in der 54. in Rückstand gerAtem, das Spiel noch in Reg gewonnen hat. Keine Pkt. für STL zum 3. Mal in Serie, was auch Minnie hilft. Zwar noch 7 Pkt hinten, aber 3 Sp. weniger. LGW
    Ablehnen den Kommentar ablehnen