Zum Inhalt springen

Header

Dallas Stars legen im Final vor
Aus Sport-Clip vom 20.09.2020.
Inhalt

Final um den Stanley Cup No Names bringen Dallas in Front

Die Texaner gewinnen Spiel 1 des Stanley-Cup-Finals in Edmonton gegen Tampa Bay mit 4:1. Dank ihrer zweiten Garde.

Nie zuvor hatte Joel Hanley ein Tor in der NHL erzielt. Im 1. Finalspiel gegen die Tampa Bay Lightning benötigte der Verteidiger der Dallas Stars dafür nur 340 Sekunden.

«Ich habe einfach eine Ecke ausgewählt und so hart geschossen, wie ich konnte», freute sich der 29-Jährige, der in den letzten 5 Saisons zu nur 46 NHL-Einsätzen für 3 Teams gekommen war.

Chudobin unter Dauerbeschuss

Auch die weiteren Torschützen beim 4:1-Sieg stammen aus der 2. Garde der Stars: Nach Yanni Gourdes Ausgleich sorgten Verteidiger Jamie Oleksiak und Rookie Joel Kiviranta im Mitteldrittel für die 3:1-Führung. Jason Dickinson machte kurz vor Schluss den Deckel drauf.

Torhüter Anton Chudobin hielt im Schlussdrittel dem Ansturm des Favoriten aus Florida stand und parierte 22 Schüsse (total 35).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen