Zum Inhalt springen

Führung im Stanley-Cup-Final Russen führen Washington zum Sieg

Die Capitals schlagen Las Vegas mit 3:1 und gehen im Stanley-Cup-Final mit 2:1 in Führung.

Legende: Video Die Washington Capitals gehen in Führung abspielen. Laufzeit 1:28 Minuten.
Vom 03.06.2018.

Die beiden russischen Stars Alexander Owetschkin und Jewgeni Kusnezow legten mit ihren Toren im Mitteldrittel den Grundstein zum ersten Heimsieg Washingtons in einem Stanley-Cup-Final.

Kusnezows glanzvolles Comeback

Zunächst verwertete Owetschkin einen Abpraller zu seinem 14. Playoff-Tor, nachdem Kusnezow mit seinem Versuch noch gescheitert war. In der 33. Minute machte es der 26-Jährige aus Tscheljabinsk besser und schloss einen Konter zum 2:0 ab. In Spiel 2 war Kusnezow nach einem harten Check mit Schmerzen im linken Arm ausgeschieden.

Holtby-Bock bleibt folgenlos

Die Vegas Golden Knights kamen im Schlussdrittel nach einem kapitalen Fehler von Capitals-Hüter Braden Holtby durch Thomas Nosek noch einmal heran, ehe Devante Smith-Pelly das Spiel 6 Minuten vor Schluss entschied.

Las Vegas verlor erstmals in den Playoffs zwei Spiele in Serie. Der Zuger Verteidiger Luca Sbisa stand gut 16 Minuten auf dem Eis, aber bei keinem Gegentreffer. Das vierte Spiel der Serie findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Washington statt.

Sendebezug: Radio SRF 1, 3.6.2018, Morgenbulletin

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joel Stu (Elbomber)
    Washington gewinnt absolut verdient. Vegas muss sich was einfallen lassen für die Offensive sonst wird’s brutal schwer. Gestern wurden sie komplett isoliert
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dale Bof (Dale)
    Naja ... um das Hollywood-Drehbuch auch gänzlich auszuschöpfen mussten die Knights ja auch in Rückstand geraten ... :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Die treffen einfach nicht mehr. Da lanciert Sbisa mit einem herrlichen Pass Tuch, der trifft aber alleine gegen Holtby das Tor nicht einmal. Das einzige Tor war ja dementsprechend auch ein Geschenk von Holtby. Wobei es Washington auch sehr gut verstanden hat die Kreise der Top6 einzuschränken. Sogar wenn die in Überzahl spielen konnten. Heute wieder 26 Blocks der Caps. Die sind wirklich am fliegen. Und bei Vegas ist der Wurm drin. Aber entschieden ist das trotzdem noch nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen