Goalie Miller hext bei Sbisa-Comeback

Dank einer überragenden Leistung von Goalie Ryan Miller hat Vancouver bei den New York Islanders mit 2:1 nach Penaltyschiessen gewonnen. Rückkehrer Luca Sbisa profilierte sich als Aggressiv-Leader.

Miller wehrt ab

Bildlegende: Schotten dicht Miller war am Sonntagabend ein Bollwerk. Reuters

Als wollte er Verpasstes nachholen – Luca Sbisa teilte beim Gastspiel von Vancouver bei den Islanders aus wie kein anderer in seinem Team. Mit 5 «Hits» führte er diese Statistik an. Der Zuger Verteidiger hatte seit dem 1. Dezember wegen einer Handgelenkverletzung pausieren müssen.

Matchwinner beim 2:1-Sieg nach Penaltyschiessen war aber ein anderer: Goalie Ryan Miller präsentierte sich in überragender Form:

  • 48 gehaltene Schüsse im Spiel
  • 3 abgewehrte Penaltys
  • Fangquote von 97,9 Prozent

Vancouver ist sich Überzeit gewohnt: Zum vierten Mal in den letzten 5 Spielen ging es in die Overtime. Im Shootout war einzig der Tscheche Radim Vrbata erfolgreich. Keine Akzente setzte Sven Bärtschi, Yannick Weber war bei Vancouver erneut überzählig.

Auch Streit siegreich

Streit und Philadelphia setzten sich gegen die Detroit Red Wings ebenfalls 2:1 nach Penaltyschiessen durch. Der Berner Verteidiger erhielt mit 23:27 Minuten die meiste Eiszeit in dieser Begegnung. Den entscheidenden Penalty verwertete Jakub Voracek.

Blackhawks siegen weiter

Titelverteidiger Chicago Blackhawks kam mit dem 5:2 gegen die Montreal Canadiens zum elften Sieg hintereinander. Der während des letzten Lockouts für Biel stürmende Patrick Kane traf zum 4:2 (52.) und hatte auch beim 2:1 von Doppeltorschütze Jonathan Toews (34.) seinen Stock im Spiel.

Die Schweizer in der Nacht auf Montag


Gegner
EZ+/–STA
Sbisa (Vancouver)
Islanders (a/2:1 n.P.)
19:330100
Bärtschi (Vancouver)
Islanders (a/2:1 n.P.)16:360000
Streit (Philadelphia)
Detroit (a/2:1 n.P.)
23:370200
Quelle: nhl.com

Sendebezug: Radio SRF 4 News, 18.01.2016, 08:17 Uhr.

Resultate