Granlund macht's quick bei Quick

Mit seinem Treffer zum 5:4 nach 12 Sekunden in der Overtime entscheidet Mikael Granlund das Duell zwischen Minnesota und den L.A. Kings. Auch Nino Niederreiter gelingt ein Tor.

Manchmal geht es ganz einfach: Mikko Koivu gewinnt das Bully, Jared Spurgeon passt zurück in die eigene Zone zu Mikael Granlund – und der Finne ist dann einfach mal weg.

Mit einem wunderbaren Solo über das gesamte Feld lässt Granlund zuerst die NHL-Grössen Jeff Carter und Anze Kopitar stehen, schüttelt auch Drew Doughty ab und umkurvt schliesslich gekonnt Kings-Goalie Jonathan Quick. 12 Sekunden nach dem Bully-Einwurf zur Overtime ist die Partie entschieden.

Niederreiter schon wieder bei 20 Toren

Für Granlund war es der 20. Treffer in dieser Saison – so viele hatte der 25-Jährige aus Oulu noch nie erzielt in seiner Karriere. Bereits im 1. Drittel hatte Teamkollege Nino Niederreiter die 20-Tore-Marke geknackt. Mit einer schönen, schnellen Bewegung im Slot glich der Churer nach 13 Minuten zum 1:1 aus.

Schnelle Hände: Niederreiter netzt ein

Zum 3. Mal in Folge hat der Schweizer damit in der Qualifikation mindestens 20 Tore erzielt. Niederreiter, der seine produktivste Saison bislang spielt, hatte vor 2 Jahren 24 Mal getroffen.

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Dienstag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Niederreiter (Minnesota)
L.A. Kings (h/5:4 n.V.)
14:58
1
0
3
0
Andrighetto (Montreal)
N.J. Devils (a/4:3 n.V.)
9:45
0
0
1
-1

Resultate