Zum Inhalt springen
Inhalt

Grosses Ziel erreicht Niederreiter und Meier in den Playoffs

Mit einem 3:0-Erfolg über die Edmonton Oilers haben die Minnesota Wild mit Nino Niederreiter die NHL-Playoffs erreicht.

Nino Niederreiter erreicht mit Minnesota das grosse Saisonziel.
Legende: Steht in den Playoffs Nino Niederreiter erreicht mit Minnesota das grosse Saisonziel. Imago

Zach Parise war Doppeltorschütze für die Wild und punktete bereits im siebten Spiel in Serie. Goalie Devan Dubnyk veredelte sein 400. NHL-Spiel mit 22 Paraden zum Shutout. Nino Niederreiter erhielt gut 16 Minuten Eiszeit. Für den Bündner Niederreiter werden es die fünften NHL-Playoffs mit Minnesota und in Serie sein.

Wermutstropfen für Minnesota ist indes das vorzeitige Saisonende von Abwehrchef Ryan Suter (33) mit einem Knöchelbruch, den er bereits am Samstag in Dallas erlitt. Suter ist der am zweitmeisten eingesetzte NHL-Verteidiger und erzielte 51 Skorerpunkte in der laufenden Saison.

Assist für Andrighetto...

Minnesota erreichte die Playoffs definitiv, weil sich die Los Angeles Kings vor eigenem Publikum gegen Colorado Avalanche mit 3:1 durchsetzten. Sven Andrighetto realisierte für Colorado den 22. Skorerpunkt in der laufenden Saison (8 Tore). Der Dübendorfer bereitete im Mitteldrittel in Überzahl den Anschlusstreffer zum 1:2 von Alexander Kerfoot vor.

Legende: Video Der Assist von Sven Andrighetto abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.04.2018.

Die Niederlage von Colorado sorgte auch dafür, dass die spielfreien San Jose Sharks mit dem Schweizer Stürmer Timo Meier die Playoff-Qualifikation auf sicher haben.

... und auch für Malgin

Die Florida Panthers mit Denis Malgin besiegten daheim die Carolina Hurricanes mit 3:2. Malgin bereitete den 1:1-Ausgleich von Weegar MacKenzie im Startdrittel vor. Malgin hält nach 50 Saisonspielen bei 21 Skorerpunkten. Alexander Petrovic erzielte im Schlussdrittel das Siegtor.

Legende: Video Der Assist von Denis Malgin abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.04.2018.

Die Panthers beendeten eine Negativserie von 3 Niederlagen und näherten sich bis auf 5 Punkte zu den New Jersey Devils im Kampf um ein Playoff-Ticket. Die Panthers bestreiten 3 ihrer letzten 4 Spiele der Regular Season vor eigenem Publikum.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 03.04.2018, 08:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Und zwar mit einem Laserpass quer durch den Slot, und das obwohl Andrighetto von Gegnern umringt war. Das gab dann Kerfoot alle Zeit der Welt um den Puck zu verstecken. An der 2. Linie ist es nicht gelegen das die Avs nur 1 Pkt. aus den beiden Spielen in Kalifornien geholt haben. Die Topline konnte nicht so produzieren wie gewohnt. Hoffnung macht die 2. Niederlage in Folge für STL. Jetzt müssen sie in San Jose gewinnen um es am Samstag gegen die Blues noch in den eigenen Händen zu haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen