Hillers Pechsträhne hält an

Jonas Hiller klebt in der NHL weiter das Pech an den Schlittschuhen. Nachdem der Schweizer Goalie der Anaheim Ducks in den letzten 6 Partien 4 Mal nur Ersatz war, musste er sich bei der 1:3-Niederlage bei den Dallas Stars nach dem 1. Drittel verletzt auswechseln lassen.

Video «NHL: Highlights Dallas Stars - Anaheim Ducks» abspielen

NHL: Highlights Dallas Stars - Anaheim Ducks

0:31 min, vom 9.2.2013

Nach 4 Siegen in Serie verloren die Anaheim Ducks erstmals wieder eine Partie. Bei 3 der 4 letzten Erfolgen hatte Hillers Backup Viktor Fasth das Tor gehütet und jeweils einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.

Verletzung im Unterkörper

Nun erhielt der Schweizer wieder einmal den Vorzug vor dem Schweden, musste sich aber beim Stand von 0:2 nach dem 1. Drittel wegen einer Verletzung im Unterkörper auswechseln lassen. Hiller hatte jedoch bei den Powerplay-Treffern von Trevor Daley und Jamie Benn nicht allzu gut ausgesehen. Bis zu seiner Auswechslung zeigte der Appenzeller 14 Paraden.

Sbisa mit Assist

Immerhin einen Assist gutschreiben lassen konnte sich Hillers Teamkollege Luca Sbisa. Beim 1:2 der Ducks im Mitteldrittel lenkte Nick Bonino einen Gewaltsschuss des Schweizer Verteidigers ab. Mehr gelang den Ducks aber nicht. Auch Hillers Konkurrent auf der Goalie-Position, Viktor Fasth, musste sich im Schlussdrittel noch zum 1:3 geschlagen geben.

Resultate