Hossa im 500er-Klub – Stamkos' «unmögliches» Tor rettet Tampa

Jubiläum für Marian Hossa: Der 37-Jährige erzielte seinen 500. NHL-Treffer. Steven Stamkos rettete Tampa Bay kurz vor Schluss mit einem Geniestreich. Und aus Schweizer Sicht konnten Nino Niederreiter, Luca Sbisa und Sven Bärtschi jubeln.

25 Minuten waren gespielt, als sich Marian Hossa von den Chicago Blackhawks in die NHL-Geschichtsbücher eintrug. Mit dem 4:0 gegen die Philadelphia Flyers (Endstand 7:4) erzielte der Slowake seinen 500. Treffer in Nordamerika.

  • Damit ist Hossa der viertbeste noch aktive NHL-Torschütze.
  • Vor ihm liegen einzig Jaromir Jagr (749), Jarome Iginla (612) und Alex Owetschkin (526).
  • Insgesamt ist er der 44. NHL-Spieler, der die 500-Tore-Marke erreicht hat.

«Dass mir dieser Meilenstein zuhause vor den eigenen Fans gelungen ist, ist schon speziell. Ich könnte nicht glücklicher sein», sagte Hossa, der unmittelbar nach dem Treffer vom Publikum mit einer Standing Ovation gefeiert wurde.

Stamkos mit Geniestreich

Wenige Sekunden vor Schluss führten die Florida Panthers (mit Denis Malgin) gegen Tampa mit 3:2. Dann folgte ein Geniestreich von Steven Stamkos: Der Center spielte den Puck von hinter dem gegnerischen Tor zurück an die blaue Linie. Stamkos positionierte sich auf der Höhe der Torlinie, bekam die Scheibe zurückgespielt und erzielte 5,5 Sekunden vor der Sirene praktisch aus einem 180-Grad-Winkel das 3:3.

«  Ob ich den Puck wirklich so im Tor versenken wollte? Nein. »

Steven Stamkos

Am Ende feierte Tampa Bay einen 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen. «Ob ich den Puck wirklich so ins hohe Eck spielen wollte?», fragte Stamkos gleich selbst und gab die Antwort: «Nein. Ich wollte einfach direkt aufs Tor schiessen. Zum Glück hat es so gut geklappt.»

Niederreiter und Bärtschi skoren

Aus Schweizer Sicht erlebten Nino Niederreiter, Luca Sbisa und Sven Bärtschi einen erfolgreichen Abend. Niederreiter gewann mit Minnesota gegen die L.A. Kings mit 6:3. Der Churer lieferte den Assist zum 1:1 durch Erik Haula.

Auch Sven Bärtschi konnte sich bei Vancouvers 2:1-Sieg n.V. über St. Louis in die Skorerliste eintragen. Er steuerte ebenfalls einen Assist zum 1:1-Ausgleich bei.

Die Schweizer in der NHL auf Mittwoch


Gegner
EZTAS+/–
Luca Sbisa (Vancouver)
St. Louis (h/2:1 nV)
16:55
0
0
0
0
Sven Bärtschi (Vancouver)
St. Louis (h/2:1 nV)13:47
0
1
2
1
Nino Niederreiter (Minnesota)
L.A. Kings (h/6:3)
13:090112
Roman Josi (Nashville)
Dallas (h/1:2)
22:560020
Yannick Weber (Nashville)
Dallas (h/1:2)10:17000-1
Kevin Fiala (Nashville)
Dallas (h/1:2)12:420020
Mark Streit (Philadelphia)
Chicago (a/4:7)
19:45001-3
Denis Malgin (Florida)
Tampa Bay (a/3:4 nV)
11:130010

Sendebezug: Laufende NHL-Berichterstattung