Zum Inhalt springen

In der zweiten Overtime Fiala schiesst Nashville zum Sieg

Legende: Video Fiala erlöst im Viertelfinal sein Nashville abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.04.2018.
  • Nashville gewinnt das 2. Playoff-Viertelfinalspiel gegen Winnipeg zuhause 5:4 und gleicht in der Serie zum 1:1 aus.
  • Kevin Fiala erzielt nach 5:37 Minuten in der 2. Overtime den Siegtreffer.
  • Auch Washington verhindert mit einem 4:1-Erfolg einen 0:2-Rückstand gegen Pittsburgh.

Mit seinem 3. Treffer in den laufenden Playoffs avancierte Kevin Fiala in Nashville zum Matchwinner. Nach einem Konter und dem Zuspiel von Craig Smith verzögerte der 21-Jährige seinen Abschluss geschickt, ehe er die Scheibe backhand an Jets-Keeper Connor Hellebuyck vorbei im Tor unterbrachte.

Fiala: «Ein Wahnsinns-Spiel»

Bereits vor einem Jahr hatte Fiala in der 1. Playoff-Runde gegen Chicago in der Overtime getroffen. Er ist damit der einzige Nashville-Spieler, dem zwei Treffer in Playoff-Verlängerungen gelungen sind.

Scheifele erzwingt Verlängerung

In einer engen Partie hatte die Führung zuvor gleich viermal gewechselt. Mark Scheifele glich für Winnipeg erst 65 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zum 4:4 aus und rettete sein Team in die Verlängerung.

Für die Predators traf Ryan Johansen doppelt, zum besten Spieler der Partie wurde nach seinem eiskalten Abschluss in der 2. Overtime allerdings Fiala gewählt. Die nächsten beiden Spiele finden in Winnipeg statt.

Capitals schlagen zurück

Die Viertelfinal-Serie zum 1:1 ausgeglichen hat auch Washington. Nach 23 Minuten führten die Capitals gegen Titelverteidiger Pittsburgh 3:0. Alexander Owetschkin hatte bereits nach 86 Sekunden zur Führung getroffen, am Ende siegte das Heimteam 4:1.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 07:00 Uhr, 30.04.2018

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter (Hanspeter97)
    Am Ende ein verdienter Sieg der preds. Zum Glück denn die ref Leistung in der overtime war mehr als miserabel mindestens 5 minor penalties gegen die jets übersehen ka wie man den hohen Stock gegen Hartman da übersehen kann. Jetzt gehts on the road viel Erfolg unseren 3 Schweizern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Churer 02 (Churer02)
      Den Pens wird ein klares Tor von Hornquist von den Refs geklaut. Die Cabs nach 25 dominanten Minuten fast ausschliesslich mit Defensivarbeit beschäftig und rettet sich dank eines starkem Auftritts von Holtby zum Ausgleich in der Serie. Die Pens vergaben viele Chancen und hatten Glück, dass Murray einen Super Tag hatte (ausser beim 3:0).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      Die Washington Cabs. Ha Ha, der ist gut. Taxiiiii. Ich habe nicht bemerkt das die Preds in der OT benachteiligt wurden. Aufgefallen ist mir aber wieviele Male die Preds in den letzten Minuten der Reg. Icings verursacht haben. So verstreicht kaum Zeit, der Puck kommt direkt zurück in die D Zone und am Schlimmsten, man kann nicht wechseln. Das 3.Paar hat immer sehr wenig Toi, nur 12 und 13 Min. in gut 4 Dritteln, die anderen umso mehr. Beim Gegner 18. und 25. Min. Ob das auf die Länge gutgeht?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen