Islanders zum Playoff-Auftakt chancenlos

Die New York Islanders haben zum Auftakt der NHL-Playoffs eine klare Niederlage einstecken müssen. Das Team von Captain Mark Streit verlor auswärts bei den Pittsburgh Penguins gleich mit 0:5.

Das erste Playoff-Spiel für die Islanders seit 6 Jahren verlief alles andere als zufriedenstellend. «Wir müssen diese Partie so schnell wie möglich vergessen», sagte der beste Skorer der Islanders, John Tavares. «Es ist zwar noch ein langer Weg, aber wenn wir nicht aufpassen, kann es sehr schnell gehen.»

Doppelschlag im Mitteldrittel

Die Partie war bereits nach 22 Minuten entschieden: Innert 32 Sekunden erhöhten Kris Letang und Pascal Depuis mit einem Doppelschlag auf 4:0 für Pittsburgh. Für Depuis war es bereits der 2. Treffer des Abends, nachdem er schon zum 2:0 getroffen hatte.

Die 2. Partie findet in der Nacht auf Samstag wiederum in Pittsburgh statt, ehe die Islanders im Anschluss zweimal zuhause antreten können.

Resultate