Josi entscheidet verrücktes Spiel in der Overtime

Die Nashville Predators haben das Auswärtsspiel gegen die Los Angeles Kings mit 7:6 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Roman Josi in der Verlängerung.

Roman Josi

Bildlegende: Matchwinner Roman Josi schoss Nashville zum Sieg. EQ Images

Gerade einmal 18 Sekunden der Overtime waren gespielt, als Roman Josi mit einem Handgelenkschuss die Entscheidung zugunsten von Nashville herbeiführte. Der Treffer zum 7:6 war der 6. der Saison für den Berner.

Die dramatische Partie nahm somit doch noch einen positiven Verlauf für den 24-Jährigen. Josi hatte zwar bereits den Assist zum 1:1 geliefert und seinen insgesamt 24. Skorerpunkt realisiert. Er stand jedoch auch bei 5 Gegentreffern auf dem Eis. Nashville hatte zudem bis 2:01 Minuten vor Schluss mit 6:3 geführt, ehe Los Angeles mit 3 Toren innerhalb von 87 Sekunden noch die Verlängerung erzwang.

Jagr mit Hattrick

Yannick Weber und Luca Sbisa feierten mit Vancouver einen 4:1-Sieg gegen Detroit. Sven Andrighetto und Montreal gelang beim 4:1 über Pittsburgh der 6. Sieg in Folge.

Mark Streit bezog mit Philadelphia eine 2:5-Niederlage bei den New Jersey Devils. Dem bald 43-jährigen Jaromir Jagr gelang dabei der 15. Hattrick seiner Karriere. Nino Niederreiter und Minnesota gingen in Dallas 1:7 unter.

Resultate