Zum Inhalt springen

NHL Josi und Co. in der «Belle» chancenlos

Für den Berner Roman Josi sind die NHL-Playoffs beendet. Der Verteidiger unterlag mit Nashville im 7. Viertelfinalspiel San Jose gleich mit 0:5. Dennoch kann Josi mit seiner persönlichen Saison zufrieden sein.

Josi sieht beim 0:2 schlecht aus

Es war ein Abend zum Vergessen für die Nashville Predators und speziell auch für Roman Josi. Der Berner und sein kanadischer Verteidigungs-Partner Shea Weber standen bei sämtlichen 5 Gegentreffern auf dem Eis. Zwei davon fielen im Powerplay – das ergibt eine Minus-3-Bilanz.

Nashville bekam die Paradelinie um Logan Couture (+3) nie unter Kontrolle. Auch Goalie Pekka Rinne zog einen schwachen Abend ein. Der Finne liess 5 von 26 Schüssen passieren und wurde in der 44. Minute beim Stand von 0:5 ausgewechselt.

Pavelski stellt die Weichen

Das Unheil hatte für Nashville in der 10. Minute seinen Lauf genommen. Joe Pavelski erzielte mit seinem bereits 9. Playoff-Treffer in Überzahl das 1:0 für die Sharks. Joel Ward erhöhte noch vor der 1. Pause nach einem Josi-Fehler auf 2:0. Spätestens nach Coutures 3:0 nach 36 Sekunden im Mitteldrittel war die Partie vorentschieden.

Mit Josi ist der letzte Schweizer Stammspieler in den Playoffs ausgeschieden. Noch darf sich aber einer Hoffnungen auf den Gewinn des Stanley Cups machen. Verteidiger Mirco Müller lief zwar vor über einem Monat das letzte Mal für San Jose auf, gehört aber zum erweiteren Kader der Kalifornier.

Eine Allstar-Saison

So enttäuscht Josi nach dem plötzlichen Saisonende sein dürfte, der 25-Jährige darf stolz auf seine persönliche Leistung sein:

  • Er kam in der Regular Season auf 61 Punkte (47 Assists, 14 Tore).
  • Er war in der Qualifikation der viertbeste Skorer aller Verteidiger.
  • Er sammelte in den Playoffs 9 Zähler (1 Tor, 8 Assists).
  • Er war Ende Januar in der heimischen Bridgestone Arena beim Allstar-Game dabei.

Weber sieht beim 0:3 schlecht aus

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 13.5.16, 07:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Christmann, Stein am Rhein
    So Roman Josi, steig jetzt trotzdem in den Flieger, nachdem Diaz und Dubois angeschlagen sind. Die Nati braucht dich auch so dringend.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabiano Wey, Schenkon
    Schade- Aber Gratulation zu einer tollen Saison an Roman Josi und ganz Nashville. ie Predators-Zeit wird kommen. Mit Josi, Weber, Rinne, Forsberg, Neal etc. steckt noch so viel (teilweise junges) Potenzial in diesem Team.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rafael Graf, Zürich
    Als Sharks Fan freue ich mich natürlich, auch wenn das Ausscheiden von Josi schade ist. Das war eine tolle, spannende Serie! Die Predators haben eine tolle Saison gezeigt und waren stärker als besser eingeschätzte Teams (Blackhawks, Kings). Vielleicht fehlte halt am Schluss doch einfach die körperliche und mentale Frische nach der starken Forcierung von Spielern wie Josi und Weber...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen