Josi und Streit: Tor und Sieg

Roman Josi (Nashville) und Mark Streit (Philadelphia) sind erfolgreich in die neue NHL-Saison gestartet. Beide trafen gleich in ihrem ersten Spiel, beide bejubelten letztlich einen Sieg.

Video «Josi und Streit treffen und siegen» abspielen

Josi und Streit treffen und siegen

1:00 min, vom 15.10.2016

Josi führte beim 3:2 der Nashville Predators gegen die Chicago Blackhawks die Wende herbei. Der 26-Jährige, der wie gewohnt die meiste Eiszeit bei seinem Klub erhielt, traf im Powerplay zum 2:2-Ausgleich (17.).

Traumpaar Josi-Subban

Im 2. Drittel lenkte der Ex-Zuger Mike Fisher Josis Schuss entscheidend zum 3:2-Siegtreffer ab. Josi bildete mit Neuzugang P.K. Subban das erste Verteidigerpaar. Der 27-jährige Kanadier liess sich ebenfalls als Torschütze feiern. Alle 3 Tore der Preds fielen in Überzahl. Für seine Leistung wurde Josi als einer der drei besten Spieler der Partie ausgezeichnet.

Der 2. Schweizer im Nashville-Dress, Kevin Fiala, stand bei einem Gegentreffer auf dem Eis. Yannick Weber war überzählig.

Streit trifft millimetergenau

Ein überzeugendes Mitteldrittel mit 4 Toren binnen 14:09 Minuten reichte den Philadelphia Flyers zum 4:2-Erfolg bei den L.A. Kings. Mark Streit machte mit seinem Tor zum 4:0 nach einem Abpraller aus extrem spitzen Winkel den Sack zu.

Die Schweizer in der Nacht auf Samstag


Gegner
EZTAS+/-
Roman Josi (Nashville)
Chicago (h/3:2)
27:55
115
-1
Yannick Weber (Nashville)Chicago (h/3:2)überzählig---
-
Kevin Fiala (Nashville)Chicago (h/3:2)11:210
0
2
-1
Mark Streit (Philadelphia)
LA Kings (a/4:2)
22:041
0
4
0

Sendebezug: Radio SRF 1, 15.10.16, Morgenbulletin

Resultate