Kantersieg für Nino Niederreiter

Nino Niederreiter hat das «Schweizer Duell» in der NHL mit den Minnesota Wild gegen die Vancouver Canucks mit Sven Bärtschi und Yannick Weber 6:2 gewonnen. Niederreiter liess sich einen Assist gutschreiben.

Nino Niederreiter gewinnt mit seinen Minnesota Wild.

Bildlegende: Siegreich Nino Niederreiter gewinnt mit seinen Minnesota Wild. Imago

Niederreiter gab in der 37. Minute den Assist zum letzten Treffer. Bei den Canucks blieben Yannick Weber, der mit 23 Minuten so lange auf dem Eis stand wie kein anderer Spieler seiner Mannschaft und zudem auf eine Plus-1-Bilanz kam, und Sven Bärtschi ohne Skorerpunkt.

Der Assist von Niederreiter

Zwei Matchwinner

Die auffälligsten Protagonisten in Saint Paul waren ein Österreicher und ein Finne: Thomas Vanek und Mikko Koivu kamen je auf ein Tor und drei Assists. Minnesota hat nun fünf der letzten acht Spiele gewonnen.

Die Wild waren in allen Belangen überlegen. «Hätte unser Goalie Ryan Miller kein aussergewöhnliches Spiel gezeigt, hätte es für uns noch schlechter ausgesehen», sagte Canuck-Coach Willie Desjardins.

Kanes Serie vorbei

Die Chicago Blackhawks verloren zu Hause gegen Colorado Avalanche, bei denen Reto Berra die Ersatzbank hütete 0:3. Damit endete auch Patrick Kanes bemerkenswerte Serie. Zuvor hatte sich der Stürmer in 26 Partien hintereinander jeweils mindestens einen Skorerpunkt gutschreiben lassen.

In dieser Zeit kam Kane auf 16 Tore und 24 Assists. Eine längere Serie war in der NHL zuvor keinem in den USA geborenen Spieler gelungen. «Dieser Lauf hat mir grossen Spass gemacht», blickt Kane ohne grosses Bedauern zurück.

Schweizer Feldspieler im Einsatz


Gegner
EZ+/–STA
Andrighetto (Montreal)
San Jose (h/1:3)
14:100
0
0
0
Bärtschi (Vancouver)
Minnesota (a/2:6)
13:32-1000
Josi (Nashville)
Calgary (h/1:2 n.V.)
23:44-2
1
0
0
Niederreiter (Minnesota)
Vancouver (h/6:2)
14:231
2
01
Weber (Vancouver)
Minnesota (a/2:6)23:001100

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgenbulletin, 16.12.15, 07:00 Uhr