Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Kein Schweizer am All-Star-Game

Das jährliche All-Star-Game der NHL geht ohne Schweizer Beteiligung über die Bühne. Weder Roman Josi noch Nico Hischier schafften den Sprung in die Rosters.

All-Star-Auslosung
Legende: Pompös Die Teilnehmer des All-Star-Games werden verkündet. Keystone

Keine Schweizer, aber viel Klasse am diesjährigen All-Star-Game der NHL, das am 28. Januar in Tampa Bay über die Bühne geht.

Atlantic: Heimvorteil?

Gleich 4 Spieler von Tampa Bay dürfen im Heimstadion antreten. Angeführt von Lightning-Captain Steven Stamkos (5. Teilnahme) darf zum 2. Mal in Folge auch Torontos Auston Matthews auf Torjagd gehen.

Atlantic Division

Goalie
Andrei Vasilewski (Tampa Bay)
Carey Price (Montreal)
VerteidigerErik Karlsson (Ottawa)
Victor Hedman (Tampa Bay)
Mike Green (Detroit)
StürmerSteven Stamkos (Tampa Bay)
Auston Matthews (Toronto)
Brad Marchand (Boston)
Nikita Kutscherow (Tampa Bay)
Jack Eichel (Buffalo)
Aleksander Barkov (Florida)

Metropolitan: 2 Stanley-Cup-Sieger

Von Meister Pittsburgh wurden Sidney Crosby und Kris Letang von der NHL ins All-Star-Team der Metropolitan gewählt. Viel Prominenz ist auch bei den Keepern mit Braden Holtby und Henrik Lundqvist vertreten.

Metropolitan Division

Goalie
Henrik Lundqvist (New York Rangers)
Braden Holtby (Washington)
VerteidigerKris Letang (Pittsburgh)
Seth Jones (Columbus)
Noah Hanifin (Carolina)
StürmerJosh Bailey (New York Islanders)
John Tavares (New York Islanders)
Alex Owetschkin (Washington)
Taylor Hall (New Jersey)
Claude Giroux (Philadelphia)
Sidney Crosby (Pittsburgh)

Central: Nicht der Captain als Captain

Hier heisst der Captain P.K. Subban – Teamkollege von Roman Josi. Der Schweizer Captain von Nashville wurde indes nicht berücksichtigt und muss auf seinen 2. Auftritt nach 2016 warten.

Central Division

Goalie
Connor Hellebuyck (Winnipeg)
Pekka Rinne (Nashville)
VerteidigerJohn Klingberg (Dallas)
Alex Pietrangelo (St. Louis)
P.K. Subban (Nashville)
StürmerPatrick Kane (Chicago)
Nathan MacKinnon (Colorado)
Brayden Schenn (St. Louis)
Tyler Seguin (Dallas)
Eric Staal (Minnesota)
Blake Wheeler (Winnipeg)

Pacific: 2 «alte Neue»

Mit 2 Spielern ist auch die neue Franchise aus Las Vegas vertreten. Keeper Marc-Andre Fleury und Stürmer James Neal sind mit 3 Teilnahmen jedoch schon «alte Hasen».

Pacific Division

Goalie
Jonathan Quick (Los Angeles)
Marc-Andre Fleury (Vegas)
VerteidigerOliver Ekman-Larsson (Arizona)
Drew Doughty (Los Angeles)
Brent Burns (San Jose)
StürmerRickard Rakell (Anaheim)
James Neal (Vegas)
Connor McDavid (Edmonton)
Anze Kopitar (Los Angeles)
Johnny Gaudreau (Calgary)
Brock Boeser (Vancouver)
Legende: Video Die Teilnehmer des All-Star-Games in der Übersicht abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.01.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.