Zum Inhalt springen
Inhalt

Klubrekord egalisiert Nashville reitet weiter auf der Erfolgswelle

Mit dem 4:3-Overtime-Erfolg gegen Colorado stellten die Predators ihren Klubrekord ein. Roman Josi fehlte verletzt.

Legende: Video Skorerpunkte für Fiala und Niederreiter abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.03.2018.

Gegen die Colorado Avalanche stellten die Predators einmal mehr ihre Moral unter Beweis: Ryan Ellis erzielte den Ausgleich für Nashville erst 66 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. In der Overtime sorgte Filip Forsberg nach 1:07 Minuten nach einem schönen Solo für den Sieg der Gäste.

Der Erfolg gegen Colorado bedeutete für Nashville den 8. Sieg de suite – womit die Franchise aus dem Bundesstaat Tennessee den Klubrekord von 2005 egalisierte.

Fiala mit kuriosem Eigentor – Josi fehlt verletzt

Mit Kevin Fiala, der den Assist zum zwischenzeitlichen 2:1 gab, sowie Yannick Weber standen bei Nashville nur zwei Schweizer auf dem Eis. Captain Roman Josi kam wegen einer Verletzung am Oberkörper nicht zum Einsatz. Details zu seiner Blessur gab der Klub keine bekannt.

Fiala sorgte indes weniger mit seinem Assist, als mit einem Eigentor für Aufsehen. Der 21-jährige St. Galler wollte nach einem Abpraller bei Goalie Pekka Rinne die Scheibe aus der Gefahrenzone befreien, wischte sie dabei aber zum 2:2 ins eigene Tor. Der Treffer wurde dennoch Matt Nieto gutgeschrieben, der Stürmer der Avalanche hatte den Schuss aufs Tor abgegeben.

Legende: Video Fialas kurioses Eigentor abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 05.03.2018.

Keinen Skorerpunkt konnte sich Nico Hischier gutschreiben lassen. Der Nummer-1-Draft verlor mit den New Jersey Devils 2:3 gegen die Las Vegas Golden Knights. Hischiers Teamkollege Taylor Hall punktete dabei im 18. Spiel in Folge, was sonst keinem Spieler in dieser NHL-Saison gelungen ist.

Saison für Bärtschi wohl vorbei

Die Vancouver Canucks müssen wohl bis zum Saisonende ohne den Schweizer Flügel Sven Bärtschi auskommen. Der 25-jährige Berner hatte sich am Freitag im Spiel gegen die Nashville Predators (3:4 n.V.) im zweiten Drittel nach einem Check die Schulter ausgekugelt. Wie Vancouvers Coach Travis Green bekannt gab, dürfte für Bärtschi die Saison damit gelaufen sein. Bärtschi absolvierte in dieser Saison bislang 53 Spiele für Vancouver, erzielte dabei 14 Tore und gab 15 Assists.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 5.3.2017, 07:00 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alessandro Meier (Aliass)
    Liebes SRF Sport Team Bitte hört endlich auf, Hischier als Nummer-1-Draft zu bezeichnen. Der Draft ist der Prozess, mit dem College Spieler von den NHL, NBA, NFL etc. Teams ausgewählt werden. Ein gedrafteter Spieler hingegen nennt man einen Draft Pick. Hischier ist demnach der "Number One (Overall) Draft PICK (from 2017)". Kleine Bemerkung am Rande. :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Steiner (Tom Stone)
    Bei sport1 US wurde Josi als überzählig, also geschont, gemeldet. Von einer Verletzung war auch im Pauseninterview nichts zu hören.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF Sport
      Auszug aus dem Spielbericht auf nhl.com: Predators defenseman Roman Josi was scratched because of an upper-body injury.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Das ist schon Richtig@srf. Sie machen aber in der NHL gerne ein Verwirrspiel mit diesen Meldungen. Es warten noch um die 40 Spiele auf die Preds wenn es so läuft wie erwartet. Da wird Josi noch sehr viel spielen. Man möchte ja nicht die wichtigsten Spieler, jetzt wo sie auch nicht jeden Punkt brauchen, überbelasten. Schon gar nicht die mit der meisten Eiszeit. Mich würde es nicht Überraschen wenn auch P.K. und Ekholm noch das eine oder andere Mal frei bekommen während der Regular.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Töbu Merz (Saibot Zrem)
      Ich habe das selbe auf dem Spielberricht gelesen, der von der Nhl Online gepostet wurde! Out because of upper- body injury. Aber auf der Preds website ist davon nichts zu finden! Er wurde doch geschont.. Spielt alles keine Rolle, bei dem Lauf den die Preds im moment haben, sowie der Tiefe ihres Kaders! Go Preds
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Gemeldet war Josi als Überzählig genau wie auch Smith zum zweiten Mal in Folge. So wie ich die Kommentatoren verstanden habe, wurden diese Spieler einfach geschont. Die Preds haben eine Tiefe im Kader die einem das erlaubt. Niederreiter diesmal mit Koivu und Parise, also wieder Top6 und einem Assist beim 4:1 Sieg. Meier zu Beginn in der 3. Als sie schon 0:3 hinten lagen gegen die CBJ, haben sie Meier der 6Sog hatte, anstelle von Hertl mit Couture und Boedker in der 2. Linie laufen lassen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Töbu Merz (Saibot Zrem)
      Herr Huber Ihre infos sind echt grosse Klasse! Haben sie frei oder einfach zu viel Zeit um jeden Tag Nhl zu schauen! Ich liebe ihre posts!!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen