Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kurashev ohne Einsatz Punkteserie von McDavid reisst in Dallas

Der Captain der Edmonton Oilers bleibt bei der 1:4-Niederlage in Dallas erstmals seit dem NHL-Saisonstart ohne Skorerpunkt.

Seine Punkteserie ist gerissen
Legende: Seine Punkteserie ist gerissen Connor McDavid im Spiel gegen Dallas. Keystone

Connor McDavid steuerte gegen die Dallas Stars zum ersten Mal in dieser Saison weder ein Tor noch ein Assist bei. Zuvor waren dem 24-jährigen Kanadier in 17 Spielen für Edmonton 12 Tore und 20 Vorlagen gelungen. McDavid ist damit hinter seinem deutschen Teamkollegen Leon Draisaitl aktuell der zweitproduktivste Spieler der Liga.

In der Geschichte der Franchise ist McDavids Serie nur die drittlängste zum Auftakt einer Saison. In der Saison 1983/84 punktete ein gewisser Wayne Gretzky in 51 Spielen hintereinander für die Oilers. Im Jahr davor schaffte «The Great One» dies immerhin in 30 Spielen in Folge.

Kurashev zum zweiten Mal Zuschauer

Edmonton ist mit 13 Siegen aus 18 Spielen ausgezeichnet in die Saison gestartet und belegt hinter Calgary den 2. Platz im Westen. Die Flames kamen zuhause gegen die Chicago Blackhawks dank drei Toren im Schlussdrittel zu einem 5:2-Sieg. Der Schweizer Stürmer Philipp Kurashev war bei Chicago zum zweiten Mal in dieser Saison überzählig.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen