Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL «Lucky Ekblad» sollte Lotto spielen

Die Florida Panthers haben in der NHL einen ungewöhnlichen 1:0-Heimsieg über Tampa Bay gefeiert. Verteidiger Aaron Ekblad «traf» erst 20 Sekunden vor der Sirene zum Sieg.

Der Treffer der Partie

Quelle: nhl.com

Hiller im Training

Jonas Hiller
Legende:eq images

Calgary-Goalie Jonas Hiller hat das Eistraining wieder aufnehmen können. Der Schweizer, der seit dem 28. Oktober wegen einer Hüftverletzung kein Spiel mehr bestritten hat, soll innerhalb einer Woche ins Aufgebot der Flames zurückkehren.

«Lucky, lucky, lucky, lucky», sagte Aaron Ekblad. 59 Minuten und 39 Sekunden hatten sich die Fans von Florida gedulden müssen. Dann kam Ekblad an der blauen Linie an den Puck: «Ich hielt den Stock eigentlich zu hoch. So habe ich den Puck irgendwie Richtung Tor gelupft und auf das Beste gehofft.»

Der Tipp des gegnerischen Trainers

Das Beste traf ein: Tampa-Verteidiger Victor Hedman lenkte die Scheibe wohl noch ab und sie fand den Weg ins Tor zum siegbringenden 1:0.

Bereits am Samstag hatte Ekblad sein Team gegen Tampa Bay in der letzten Minute jubeln lassen, als er es mit dem 4:4 in die Overtime rettete. Florida siegte 5:4.

«Ekblad sollte wirklich Lotto spielen», meinte Lightning-Coach Jon Cooper. «Er sollte in der letzten Spielminute jemanden zum Kiosk schicken, um ein Los zu kaufen.»

Niederlage für Vancouver

Eine bittere Niederlage bezogen Yannick Weber und Sven Bärtschi. Die beiden Schweizer verloren mit Vancouver bei Montreal nach 3:0-Vorsprung mit 3:4 nach Verlängerung.

Schweizer Feldspieler im Einsatz


Gegner
EZ+/–STA
Niederreiter (Minnesota)
Pittsburgh (a/3:4)
16:10
0
2
0
0
Josi (Nashville)
Anaheim (h/3:2)26:10
00
01
Müller (San Jose)
Boston (a/5:4)
10:260000
Streit (Philadelphia)
L.A. Kings (h/2:3 n.P.)
verletzt----