Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Malgin trifft bei Spektakel-Sieg

Denis Malgin hat beim 6:4-Sieg von Florida gegen Winnipeg seinen 3. Saisontreffer erzielt. Der 20-Jährige traf zum zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich. Auch Sven Andrighetto und Sven Bärtschi punkteten.

Und er trifft schon wieder: Seit Denis Malgin Ende November wieder ins NHL-Team der Florida Panthers berufen wurde, hat der 20-jährige Oltner bereits 3 Treffer erzielt. Sein letzter Streich: Der 3:3-Ausgleich im Heimspiel gegen Winnipeg.

Ein Schuss – ein Tor

Malgin verwertete ein Zuspiel von Colton Sceviour aus kurzer Distanz in der 36. Minute. Es war der erste und einzige Torschuss des Stürmers. Am Ende siegten die Panthers in einer spektakulären Partie 6:4:

  • Mit einem Doppelschlag innert 29 Sekunden gingen die Panthers schon nach 3 Minuten 2:0 in Führung.
  • Winnipeg kam noch im 1. Drittel zum Ausgleich und ging in der 25. Minute erstmals in Front.
  • Nach 41 Minuten hatte Florida die Partie wieder gedreht, ehe Patrik Laine 63 Sekunden später erneut ausglich. Michael Haley erzielte das Game-Winning-Goal in der 50. Minute.
  • Florida überzeugte mit einem starken Boxplay: Die Panthers überstanden 6 kleine Strafen, davon zweimal eine 3-gegen-5-Situation.

Auch Andrighetto und Bärtschi punkten

Bei der 2:5-Niederlage von Colorado Avalanche gegen Tampa Bay realisierte Sven Andrighetto einen Assist . Steven Stamkos ragte bei den Gastgebern mit einem Tor und insgesamt drei Skorerpunkten heraus.

Sven Bärtschi erzielte seinen 10. Assist und insgesamt 18. Skorerpunkt für die Vancouver Canucks in der laufenden Saison. Der Berner bereitete bei der 1:4-Niederlage der Canucks gegen die Philadelphia Flyers den Ehrentreffer vor.

Vom 1:4 zum 5:4 nach Verlängerung: Timo Meier setzte sich mit den San Jose Sharks nach einer famosen Aufholjagd zuhause gegen die Carolina Hurricanes durch.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 5.12.2017, 7 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    In dieser Saison sind ja die Verteidiger der NHL richtig schlecht und das ist noch milde ausgedrückt. Wenn man mal so sieht wie viele Tore es gibt. Da mal ein 6-4, da mal ein 6-1, da mal ein 5-4 usw. So viele Tore nach 30 Spielen gab es glaub noch nie.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Chris H. (ChrisBE)
    Liebes SRF, der einzige Grund, wieso ich eure NHL-Artikel überhaupt anschaue, sind die super Kommentare von Franz, Böhm & Co! Ich scrolle meistens direkt runter zum Kommentar-Abschnitt & checke nebenbei nur kurz euren Text, ob ihr ev. doch die TOI-Tabelle wieder eingebaut habt (vielleicht als Weihnachtsgeschenk für die SRF-Leser?). Diese Tabelle war (wie die Kommentare von Franz & Co) 1A - genial! Auf einen Blick die Schweizer im Einsatz...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Sie müssen schon ein bisschen geduldig sein, dass Christkind kommt erst am 24.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (Chreis 9)
    Spektakulär auch der Sieg der Sharks 1:4 hinten und noch 5:4 gewonnen. Leider erst in der 61. Minute, sonst hätte auch ich gewonnen. Meine Wette nämlich:-) Chancen hatten sie genug in Regulation. O-Ton aus dem Sharktank. He just managed to get out of the way of the Timo train. Sonst hätten sie ihn wohl von der Bande kratzen müssen,hätte man früher gesagt. Heute darf man das natürlich nicht mehr,im Zeitalter der political correctness. Aber Meier will einfach jeden Check. konsequent fertig machen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz Huber (Chreis 9)
      Meier so ab dem 3. nicht mehr mit den beiden älteren Herren, dafür durfte Labanc wieder mal ran. Trotzdem hätte Meier kurz vor Schluss das Spiel beinahe mit einem wrap around entschieden. Andrighetto leitet den Gegenangriff ein,überlässt den Puck Johnson, der dann aus ziemlich spitzem Winkel abzieht, obwohl Sven völlig frei vor dem Tor steht. Wenn er den nicht reinmacht,dann hätte ich dem aber zumindest mal ne E Mail geschrieben: -) Bärtschi vergiebt kurz vor Ende den sicheren Anschlusstreffer
      Ablehnen den Kommentar ablehnen