Zum Inhalt springen

NHL Mark Streit erreicht die 400-Punkte-Marke

Der Schweizer Mark Streit hat beim 4:2-Heimsieg der Philadelphia Flyers gegen Arizona brilliert: Der Berner sammelte 3 Assists und erreichte damit einen persönlichen Meilenstein.

Streits Assist zum 2:1

Mark Streit benötigte für seine 400 NHL-Punkte (89 Tore und 311 Assists) 696 Partien. Zweitbester Schweizer in dieser Wertung ist Roman Josi mit 173 Zählern.

Zusätzlich hat Streit auch noch 12 Punkte in den Playoffs erzielt. Da in Nordamerika die Regular Season und die Playoffs in der Statistik jedoch strikte getrennt sind, werden jene Zähler separat gewertet.

500. Punkt für Giroux

Streit sammelte seine 3 Assists gegen Arizona alle im 1. Drittel, als die Flyers auf 3:1 davonzogen. Sehenswert war dabei der Treffer zum 2:1 im Powerplay. Nach 4 Direktpässen gelangte die Scheibe zu Claude Giroux, der seinen 500. Karriere-Punkt markierte.

Wieder ein Forsberg-Hattrick

Beim 5:0-Heimsieg von Nashville gegen St. Louis gelang Filip Forsberg wie schon am letzten Dienstag ein Hattrick. Josi konnte sich beim 3. Treffer des Schweden, der alle seine Tore im Mitteldrittel erzielte, einen Assist gutschreiben lassen.

Ebenfalls in die Skorerliste trug sich Sven Andrighetto ein. Der Stürmer lieferte beim 4:1-Sieg von Montreal gegen Toronto den Pass zum zwischenzeitlichen 1:1.

Die Schweizer in der Nacht auf Sonntag


Gegner
EZTAS+/–
Streit (Philadelphia)
Arizona (h/4:2)
21:270
31
1
Josi (Nashville)
St. Louis (h/5:0)
23:05014
1
Andrighetto (Montreal)
Toronto (h/4:1)
16:58012
1

Schweizer Goalie in der Nacht auf Sonntag


Gegner
Hiller (Calgary/Ersatz)
Ottawa (h/4:6)

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 27.02.16, 22:25 Uhr

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Chris Broski, Riehen
    Unglaublich diese Leistung! Mark Streit ist erst der 94. Verteidiger in der langen NHL-Geschichte, der diese Marke erreicht und von den aktiven Verteidigern haben nur 8 Verteidiger mehr Punkte! Und wenn man bedenkt, dass er erst mit 28 in der NHL debütierte, dann wird das Ganze noch beeindruckender. Nicht umsonst wird der Name Streit hoch gehandelt in der Gerüchteküche potentieller Trades. Es wäre ihm zu gönnen, wenn er bei einem starken Team eine Chance auf den Stanley Cup erhalten würde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen